4. Juli: Halim Dener Demo 2015 in Hannover – Mobi aus Berlin

Halim Dener: gefoltert.geflüchtet.verboten.erschossen.

Demo in Hannover:
Sa, 04.07.2015 | 14:00 Uhr | Kröpcke (Hannover)

Zugtreffpunkt Berlin:
Sa, 04.07.2015 | 08:45 Uhr | Alexanderplatz | Gleis 2
Abfahrt: 09:03 Uhr | Ankunft: 14:05 Uhr

Mehr Infos: halimdener.blogsport.eu

Vor 20 Jahren wurde der 16-jährige Kurde Halim Dener von einem deutschen Polizisten in Hannover erschossen. Die Halim Dener Demo erinnert an die Ereignisse der Jahre 1993/94 und stellt sie in einen Kontext mit der heutigen Situation in Kurdistan und der BRD.
Halim repräsentiert in seiner Person viele verschiedene Kämpfe, die hier in der BRD und auf der Welt geführt werden – der Kurdistan-Konflikt, die Frage von Flucht und Bleiberecht, Repression, linken Ideen und Organisationen sowie (rassistische) Polizeigewalt.

3.-5.7.2015 Kafe Marat/München: Freitagskafe-Fest 2015

Freitag, 03. Juli – Day 1

The Future Is Still Unwritten

mit Kronstadt Hiphop (Barcelona), Daisy Chain (Athen), Refpolk (Berlin), Miss Zebra (Athen), DJ Kai Kani (Berlin)
http://www.the-future-is-still-unwritten.net/

Spezial-K
Teil der Ticktickboom Gang : Zeckenrap aus Berlin.
sc: https://goo.gl/A6QiIF

Snarg
Echsenmenschen versuchen sich an Synthie-Hardcore-Punk.
bc: https://goo.gl/JBno8r

The Bluescreen Of Death
Die Göttinger_innen machen elektronisch-8bit-mäßigen Punk.
bc: https://goo.gl/ELo3zh
Continue reading

3.7.2015 WB13/Berlin: Rap Partisans – HipHop-Soli-Konzert

Holger Burner (Hamburg)

Martin Meiwes (Minden)

Terrapoyt (Bielefeld)

RAW (Minden)
https://raw-kimusaver.bandcamp.com/track/14-seelenkaries-gerome-beat

Releasetour für das neue Martin Meiwes Album „Nächste Station“.
Die Einnahmen gehen an Leute die den Naziaufmarschs im April 2014 in Keruzberg.

3.7.2015 Schokoladen/Berlin: READY STEADY GO: The Allers (60s Rock & Roll) & The Blow-Ups (60s Garage)

Ready Steady Go presents…

Live: The Blow-Ups (60s Garage) + The Allers (60s Rock & Roll)

+ DJs Bettibo Bikepunk und Elmo (Beat, Garage, Soul, R’n’B & R’n’R)

Einlass: 19 Uhr

Das Konzert beginnt pünktlich um 20:00 Uhr. 22 Uhr muss es vorbei sein.

U8 Rosenthaler Platz

Links:
https://www.facebook.com/blowups

https://www.facebook.com/pages/The-Allers/656491771042611
http://www.thealle.rs/
http://www.schokoladen-mitte.de/

3.7.2015: Testspiel: Babelsberg 03 vs. FK Baník Most

+++ Jetzt gleich Onlineticket sichern! +++

Kurzfristig konnte Nulldrei mit dem bisherigen tschechischen Zweitligisten FK Baník Most ein weiteres Freundschaftsspiel im Karl-Liebknecht-Stadion am Freitag, dem 03. Juli, um 18.30 Uhr ansetzen. Tickets im Sitzplatzbereich kosten für die Begegnung nur 5,00€ (Kinder 2,00€).

Geöffnet ist am Spieltag ausschließlich der Sitzplatzbereich (Blöcke A, EWP, C, D, E, F, G). Die Kassen öffnen bereits eine Stunde vor Anpfiff um 17.30 Uhr. Auf der Haupttribüne herrscht an diesem Tag freie Platzwahl.

Zum Onlineticket: https://bit.ly/Onlineticket

+++ Jetzt gleich Onlineticket sichern! +++

Weiter

3.7.2015 Berlin: Nein! Oxi! No! zur Sparpolitik – Ja zur Demokratie!

Das griechische Referendum über die erpresserische Sparpolitik der Institutionen ist ein historischer und bewegender Moment der Demokratie.

Europa steht an einem Scheideweg. Die Institutionen der Troika wollen den griechischen Versuch einer Alternative zur Sparpolitik mit allen Mitteln verhindern. Sie treffen damit nicht nur Griechenland, sondern uns alle.

Am nächsten Sonntag hat die griechische Bevölkerung die Möglichkeit, sich gegen Erpressung, Verelendung und Entmündigung zur Wehr zu setzen – und für ein anderes, ein solidarisches Europa zu stimmen.

Es ist auch für uns an der Zeit, zu handeln.

Wir sagen NEIN zu Privatisierung;
Wir sagen NEIN zu Rentenkürzungen;
Wir sagen NEIN zu Armut und Privilegien;
Wir sagen NEIN zu Angst und zur Zerstörung der Demokratie.
Wir sagen NEIN zu Schäubles Erpressungspolitik: Nicht in unserem Namen!

Wir sagen JA zu Demokratie und Solidarität in Europa.

Dies ist nicht nur ein Konflikt zwischen Griechenland und der Troika.

Es geht um zwei entgegengesetzte Visionen von Europa: unser Europa der Solidarität und Demokratie, grenzenlos und von unten; und ihre Vision, die soziale Gerechtigkeit verweigert, Demokratie demontiert und sich weigert, die Schwächsten zu beschützen und die Reichsten zu besteuern.

Basta!

Genug!

Ein anderes Europa ist möglich!

Find your way to say „Nein!“ „NON!« »Nein!« »OXI!“

An diesem Freitag werden Empörte, Linke, Parteien und Gewerkschaften ihr NEIN zur erpresserischen Sparpolitik ausdrücken: Überall auf den Straßen Europas!

Wir sehen uns dort.

Mehr Infos hier.

4.7.2015: Aufruf „Den nationalen Konsens durchbrechen – Gegen den rechten „Zwischentag“ in Erlangen

Am 04. Juli soll die rechte Messe „Zwischentag“ in der wiederum extrem rechten Burschenschaft Frankonia in Erlangen stattfinden. Es wird zu antifaschistischen Gegenaktivitäten mobilisiert. Es geht darum, sowohl die rechte Elite als auch den rassistischen Normalzustand zu bekämpfen. Rassismus, Antisemitismus und Nationalismus bekämpfen!

Den nationalen Konsens durchbrechen – Den rechten „Zwischentag in Erlangen“ verhindern

Am 4. Juli findet in der Burschenschaft Frankonia die rechte Messe „Zwischentag“ zum vierten Mal statt. Rechte Verlage, Organisationen und Szeneprominenz erhoffen sich durch ihr Treffen bei der Burschenschaft Frankonia eine bessere Vernetzung und eine Weiterverbreitung ihrer rassistischen, antisemitischen und frauenfeindlichen Ansichten. Das Treffen ist eines der Symptome für den sich verschärfenden rassistischen und nationalistischen Diskurs der europäischen Rechten in der Krise des Kapitalismus. Die gewaltsame kapitalistische Normalität, wie sie sich auch in der zunehmenden mörderischen Abschottung Europas oder der rassistischen Mobilmachung u.a. in der deutschen Gesellschaft zeigt, wird von solchen reaktionären Kräften ideologisch zugespitzt. Dieses Treiben erfordert entschlossene antifaschistische Intervention – die dabei nicht vergisst, dass dies nur ein Symptom der alltäglichen kapitalistischen Gesellschaft darstellt.

Weiter

Asylrechtsverschärfung verhindern! Finaler Countdown

Am 2. Juli auf nach Berlin! Bundestagssitzung zur Asylrechtsverschärfung boykottieren!
So jetzt ist es amtlich, Termin für die 2. und 3. Lesung ist der 02.07., da der Bundesrat nicht zustimmungspflichtig ist, wäre dann das Gesetz durch. Das heißt noch mal in die Vollen gehen und durchstarten. Es liegt an uns allen, dieses Masseninhaftierungsprogramm zu stoppen! Für Berlin soll es eine Dauermahnwache vor der SPD Zentrale geben, plant eigene Aktionen und lasst uns zusammen einen vielfältigen und solidarischen Widerstand auf die Straße tragen!
Berlin: Montag, 29. Juni // Demo „Wir hätten Willy abgeschoben“ // ab 17 Uhr // Kottbusser Tor

Magdeburg: Montag, 29. Juni // Mahnwache vor dem SPD-Büro und dezentrale Aktionen „Wer nicht ertrinkt, wird eingesperrt“ // ab 13 Uhr // Bürgelstraße 1 // dazu kommt Techno-Truck „Asylrechtsverschärfung WEGBASSEN“

1. und 2. Juli // Berlin // Infos folgen!

weiter:
http://stopasyllaw.blogsport.eu/
http://www.asylrechtsverschaerfung-stoppen.de/

Auf die Straße gegen die weitere Entrechtung von Geflüchteten!

3.7.2015 Zeppi25/Potsdam: Ey die Hunde – Hoffest

Beim diesjährigen Hoffest in der Zeppi25 habt ihr die Möglichkeit euch beim „Hamburger 5-Kampf“ den Titel „Bullenschreck des Jahres 2015“ zu holen. (3er Teams)

Am Abend spielen für uns die drei RAK-Kombos
DAMPF IN ALLEN GASSEN,
DER PAPST, SEINE FRAU UND SEIN PORSCHE
sowie ANDERERSAITS

Lyrische Unterhaltung erwartet uns vom TINTENWOLF.

Ihr könnt natürlich auch einfach vorbeikommen Vokü essen und Bier trinken .

Nehmt euch frei oder macht Blau, denn es geht schon um 15 uhr los :)

und denkt dran: Samstag ist Kuttentag =8-D

Geplante Asylrechtsverschärfung in der heißen Phase – unser Widerstand auch! Ein Überblick

+++ noch vor der Sommerpause will die Bundesregierung die härteste Verschärfung des Asylrechts seit 1993 verabschieden +++ Grundlage für 18 Monate Haft, ohne Straftat und Verurteilung für Flüchtlinge soll geschaffen werden +++ schon 1993 wurde das Grundrecht auf Asyl, ebenfalls von einer CDU / SPD Regierung, faktisch abgeschafft +++

1. wahrscheinlicher Zeitplan der Bundesregierung
2. der Widerstand
3. wie weiter?
4. geplante Aktionen
5. Überblick zur 1. Aktionswoche

1. Der Zeitplan der Bundesregierung

Die von der Bundesregierung geplante Asylrechtsverschärfung kommt in ihre entscheidende Phase. Wie gestern bekannt wurde, geht der überarbeitete „Gesetzentwurf zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ diese Woche noch in die Ausschüsse. Damit wäre der Weg freigemacht, den Entwurf dann auch durch die 2. und 3. Lesung des Bundestages zu drücken und damit das Gesetz noch vor der Sommerpause zu verabschieden. Wir gehen davon aus, dass die Lesungen in der letzten Sitzungswoche stattfindet, diese wäre vom 29.06. – 03.07.. In der nächsten Woche findet keine Sitzung statt.

Das Gesetz kommt dann noch am 10.07. in den Bundesrat, welcher aber nicht mehr Zustimmungspflichtig ist, da nach der letzten knappen Entscheidung im Bundesrat. Das Gesetz so abgeändert wurde, das es keiner Zustimmung der Bundesländer bedarf. Lediglich der Bundespräsident muss das Gesetz dann noch abzeichnen.

Weiter

Film über den Mord an Clément Méric – Une vie de lutte [Trailer]

Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter
Als am 05. Juni 2013 der antifaschistische Aktivist Clément Méric mit zwei weiteren Freunden mitten in der Pariser Innenstadt von 3 Neonazis angegriffen und ermordet wurde, sorgte dies kurzzeitig für einen Aufschrei über rechte Gewalt im Land. Fast zwei Jahre sind nun vergangen, die Tat und Clément bleiben jedoch unvergessen.

Vor dem Kontext einer erstarkenden parlamentarischen Rechten, wie die Partei “Front National” sowie eines gesellschaftlichen Rechtsrucks in Frankreich und Europa, versucht der Film den Mord im Bewusstsein zu halten und die Tathergänge zu rekonstruieren. Die Bedrohung von rechts wird dabei skizziert und ein Einblick in die aktuellen antifaschistischen Kämpfe gegeben.

Die Dokumentation ist von den North East Antifascists [NEA] und Unterstützer*innen gemeinsam entwickelt und gedreht worden. Zur Entstehung haben Freund*innen der “Action Antifasciste Paris-Banlieue”, “Quartiers Libres”, “La Horde”, Anhänger*innen des Fußballclubs Ménilmontant FC, Bernard Schmid sowie viele weitere Aktive beigetragen.
D 2015

Verbreitet den Trailer:

(Es besteht die Option, in der sich unten befindenden Player-Leiste den Button “Untertitel” zu aktivieren.)

Mehr Infos:
www.uneviedelutte.blogsport.eu
www.antifa-nordost.org

4.7.2015 Freiraum Dachau: First RASH BEER PONG CUP!

Hi mates! Our first RASH Beer Pong Cup will be at the 4th of July in Dachau! The games start at the afternoon and in the evening Reazione play a concert! A team need 2 players, so if you want to play at the Beer Pong Cup you need 2 people! You’re a team? Great! Tell us from where you are and if you need a sleep place and tell us your team name „wink“-Emoticon write everything to: rashskin@riseup.net or here in Facebook! Cheers!

Aloha! Der RASH Beerpong Cup findet am 4 Juli in Dachau statt! Die Spiele beginnen nachmittags und abend wird die italienische Oi!-Band Reazione ein Konzert spielen! Ein Team besteht aus zwei Spieler_Innen! Also wenn du/ihr mitmachen wollt müsst ihr 2 Personen sein „wink“-Emoticon Sobald ihr ein Team seid meldet euch mit Teamname, Herkunft und ob ihr einen pennplatz braucht entweder hier in facebook oder schreib eine e-Mail an: rashskin@riseup.net „smile“-Emoticon

ACHTUNG: Es werden höchstens 16 Teams zu gelassen! Grauzonenspinner und anderes rechtes gesocks kann sich verpissen!

Attention: just 16 teams will be able to play! Greyzone idiots and other right-wingers should stay away!!

RASH BEER PONG CUP
4th July//Dachau Freiraum//Reazione + support

Mehr Infos hier.

Der Dritte Weg – Aufbau Ost

Seit eini­ger Zeit for­ciert die neo­na­zis­ti­sche Split­ter­par­tei „Der III. Weg“ einen Aus­bau ihrer Akti­vi­tä­ten in der Ost­zone. Dabei schreckt sie nicht vor der Abwer­bung von NPD-Mandatsträgern zurück und kon­zen­triert sich beson­ders auf die Orte, in denen die NPD in der Ver­gan­gen­heit ver­sagte. Ein Blick auf die Ent­wick­lung in Ber­lin und Brandenburg.

Der Dritte Weg – ein Export­schla­ger?

Anfangs war der „Dritte Weg“ noch eine kleine, eher bedeu­tungs­lose Erschei­nung aus Rheinland-Pfalz und Baden Würt­tem­berg. Aus­ge­stat­tet mit einem10-Punkte-Plan, der an das „25 Punkte-Programm“ der NSDAP ange­lehnt ist. Die Auf­nahme der mili­tan­ten baye­ri­schen Kame­rad­schaft „Freies Netz Süd“ (FNS), im Zuge des Ver­bots­ver­fah­rens die­ser Orga­ni­sa­tion, sorgte für eine schein­bar plötz­li­che Expan­sion nach Bay­ern. Und für eine deut­li­che Zunahme von Akti­vi­tät und Wahr­neh­mung der Par­tei, in der vier von fünf Mit­glie­der des Bun­des­vor­stan­des aus Rheinland-Pfalz stam­men. Der Außen­sei­ter ist das ehe­ma­lige Kreis­vor­stands­mit­glied der NPD in Berlin-Pankow, Sandor Makai. Seit 2014 drückt sich die Par­tei, mit einem unüber­seh­ba­ren Hang zur NS-Ästhetik, all­mäh­lich gen Nor­den und ver­fügt über Grund­struk­tu­ren in Hes­sen, Nie­der­sach­sen, Sach­sen und Thü­rin­gen. In Sach­sen began­gen vor allem die Akti­vi­tä­ten nach dem Auf­marsch am 01.05.2014 in Plauen. Ähn­li­ches erwar­tet man für Thü­rin­gen, wo der III.Weg am 01.05.2015 auf­mar­schie­ren will – in Saalfeld.

Weiter

berlin brandenburg