Warschau:Cops versuchen Elba-Squat zu räumen

Gestern haben die Bullen versucht, den Warschauer Squat „Elba“ unangekündigt und „illegal“ zu räumen.Bullen und „Sicherheitsdienst“ drangen in das Wohngebäude und die Veranstaltungshalle des seit 2004 besetzten selbstverwalteten Kulturzentrums und Antifatreffpunktes ein und demolierten was Sie konnten. Die Bewohner_innen flüchteten sich aufs Flachdach und verteidigten das Gelände.Ein Bewohner verbarrikadierte sich in seinem Zimmer. Die Bullen zogen sich wg. mangelden Erfolges auf die Strasse zurück, wo sich inzwischen eine Menschenmenge angesammelt und Barrikaden errichtet hatte. Zur Beseitigung dieser Barrikaden setzen die Bullen Räumfahrzeuge ein.
Es lag kein Räumungstitel für diesen Zeitpunkt vor,daher und aufgrund starker Medienpräsenz und der Gegenwehr der Bewohner_innen und Solidarischen zogen sich die Bullen gegen abend zurück.
Die Bewohner_innen treffen sich am kommenden Montag zu Verhandlungen mit dem sog. Eigentümer des Grundstücks.Es werden jedoch keine bahnbrechenden Ergebnisse erwartet.

Am Freitag, den 23.3. soll es daher in Warschau eine grosse Demo zum Erhalt des Elba-Squats geben.
Auch auf Soli-Aktionen in anderen Städten/Ländern wird gehofftt.
(BE CREATIV,SUPPORT ELBA; WHEREEVER YOU ARE!!!)

Video von den Protesten vorm Gelände

 https://www.youtube.com/watch?v=CUWnE2N0yPc

GENAUERE INFOS (IN ENGLISCHER SPRACHE) FINDET IHR BALD AUF DER ELBA-HOMEPAGE

 http://elba.bzzz.net/node/7

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *