Schlagwort-Archiv: take

8.9.2014 Bei Ruth/Berlin: Deadverse & Dulac

Deadverse – (Adagio830 / Take it Back Records)
Revolution Summer Emo/Hardcore from Switzerland
http://takeitback.bandcamp.com/album/carpet-burns

Dulac – (Taken by Surprise / Twintoe Records)
Wine-fueled post-punk from Berlin
http://dulacdulacdulac.bandcamp.com/

– in den Räumlichkeiten des bei Roy e.V. –
www.bei-ruth.de
Ziegrastr.11-13, S-Sonnenallee

30.3.2014 Berlin-Kreuzberg: Take a stand against Apartheid – Kneipe im Wrangelkiez erteilt Schwarzen Menschen Hausverbot

Kneipe im Wrangelkiez erteilt Schwarzen Menschen Hausverbot

„Polemik der Lokalpolitik und rassistische Presseberichterstattung von BZ, BILD, Tagesspiegel und Berliner Kurier über Drogendealer im Görlitzer Park befeuert seit Monaten eine gefährliche Grundstimmung in der Hauptstadt. Nun hat sich auch ein Kneipenbetreiber im Kreuzberger Wrangelkiez zu einer sehr deutschen Maßnahme entschlossen. Weil die Dealer ja schwarz seien, haben schwarze Menschen ab sofort bei ihm Hausverbot.“ Mehr dazu hier: https://linksunten.indymedia.org/de/node/108993

Die Zeiten der Apartheid sind vorbei! Das ist wohl am „Liesert’s Falckensteiner“ vorbeigegangen… Kein Problem wir nehmen uns am Sonntag, den 30. März um 17Uhr die Zeit sie zu erinnern… Kommt und sagt nein zu Rassismus!

The „Liesert’s Falckensteiner“ in Berlin’s Wrangelkiez is reinforcing apartheid and has publically stated they have a house ban for Black people. As they seem to need a reminder that apartheid is over, we will make time on Sunday, March 30th at 5 pm to remind them…Take a stand and say no to racism!

19.11.2013: SO36/The Slackers

James & Black (Austin, TX) / Uzimon (NYC)

Tickets gibts vor Ort bei Koka36 oder online bei TixforGigs oder reservix

Die Geschichte von The Slackers begann vor 19 Jahren in New York City. Im Laufe der Jahre entwickelten sie sich zu einem internationalen musikalischen Phänomen
mit einem einzigartigen Sound, eine Mischung aus Ska, Rocksteady, Dub, R&B, Reggae, Soul, Garage Rock und 60’s Pop oder wie Bandleader Vic Ruggiero es
nennt: Jamaican Rock’n’Roll.
Das 12. Studioalbum „The Great Rocksteady Swindle“ ist der Verdienst einer Band, die sich seit langem in der Musikszene mit einer andauernden Vitalität und Dynamik
etabliert hat. Vic Ruggiero sagte dazu: “We learned from guys like Rancid that were offered the MTV ride and we watched them not take it. We watched bands that did
take it. And who had more trouble? In the end, the MTV ride is more trouble than it’s worth.” („Wir lernten von Bands wie Rancid, die ein Angebot für MTV Ride
bekamen, dieses aber nicht annahmen. Wir beobachteten Bands, die dieses Angebot annahmen. Doch wer hatte am Ende mehr Ärger? MTV Ride macht mehr
Ärger als es Wert ist.“)

19.11.2013: SO36/The Slackers weiterlesen

24.4.2012 SO36/Berlin: The Slackers

By The Rivers (Leicester / UK)

Die legendäre amerikanische Band The Slackers sind zurück und zwar mit dem neuen Album „The Radio“, erschienen bei Whatevski.org / Moanin’. Eine Kollektion ihrer Lieblingspopsongs in neuem groovigen Gewand. Die Geschichte von The Slackers begann vor 19 Jahren in New York City. Im Laufe der Jahre entwickelten sie sich zu einem internationalen musikalischen Phänomen mit einem einzigartigen Sound, eine Mischung aus Ska, Rocksteady, Dub, R&B, Reggae, Soul, Garage Rock und 60’s Pop oder wie Bandleader Vic Ruggiero es nennt: Jamaican Rock’n’Roll.

Das 12. Studioalbum „The Great Rocksteady Swindle“ ist der Verdienst einer Band, die sich seit langem in der Musikszene mit einer andauernden Vitalität und Dynamik etabliert hat. Vic Ruggiero sagte dazu: “We learned from guys like Rancid that were offered the MTV ride and we watched them not take it. We watched bands that did take it. And who had more trouble? In the end, the MTV ride is more trouble than it’s worth.” („Wir lernten von Bands wie Rancid, die ein Angebot für MTV Ride bekamen, dieses aber nicht annahmen. Wir beobachteten Bands, die dieses Angebot annahmen. Doch wer hatte am Ende mehr Ärger? MTV Ride macht mehr Ärger als es Wert ist.“)

Weiter