Schlagwort-Archiv: gemeldet

[Bln] Stellungnahme zur Repression am 1. Mai 2012

Der 1. Mai war dieses Jahr von der juristischen Seite der Repression eher gemäßigt. Unsere Zahlen entsprechen weitestgehend denen, die in der Presse veröffentlicht wurden. Wir wissen von insgesamt 9 Haftbefehlen gegen Betroffene von denen zwei nicht haftverschont wurden, was bedeutet, dass diese jetzt in Untersuchungshaft sitzen.

Auch wenn wir nicht alle Menschen bei den geplanten 32 Vorführungen anwaltlich versorgen konnten, haben wir dies bei allen versucht. Wenn Leute keine_n Anwält_in sehen wollen, können wir und die Anwält_innen leider herzlich wenig machen. Erschreckend fanden wir, dass anders, als die Darstellungen der Presse vermuten lassen, die Ereignisse rund um den diesjährigen 1. Mai überhaupt nicht friedlich waren. Klar haben wir mitbekommen, dass es zu Stein- und Flaschenwürfen kam. Aber deutlich mehr als in letzten Jahren bekamen wir Meldungen von Verletzten.

Ab 20:50 wurden uns folgende Fälle gemeldet:

  • Nach der Auflösung der Demo durch die Polizei muss eine Person inturbiert werden und mit einem Defibrilator wiederbelebt werden
  • Eine andere Person lag eine halbe Stunde lang bewusstlos auf der Straße rum, bevor sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus kam
  • Eine Person musste nach Tritten in die Magengegend mit einem Bauchtrauma im Krankenhaus behandelt werden
  • Bei einem Angriff auf die Demo wurde eine Person mit Schnitten im Gesicht verletzt
  • 2 Personen wurden uns aus dem Urban-, bzw. Bundeswehrkrankenhaus gemeldet, wobei hier natürlich Überscheidungen denkbar sind
  • um 3 Uhr nachts liegen auf der Naunynstraße mehrere Personen in Rettungsdecken gehüllt auf dem Gehsteig und warten auf ihren Abtransport mit dem Rettungswagen

weiter