Schlagwort-Archiv: geklärt

Leipzig: Oury Jalloh – Von Polizisten ermordet, vom Staat vertuscht / Scherbendemo in Connewitz

Heute fand die 2.Demonstration in Leipzig nach dem Urteil gegen den Polizisten (Dienstgruppenleiter ) Andreas S. statt, der Oury Jalloh in der Dessauer Polizei Zelle verbrennen lies. Bereits gestern demonstrierten 40 AntirassistInnen und AntifaschistInnen auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt um auf den Mord an Oury Jalloh und das skandalöse Urteil aufmerksam zu machen. Die 2.Demonstration fand heute um 1Uhr Abends mit 150 Menschen in Connewitz statt. Einiges ging zu bruch.

Am 7. Januar 2005 ist Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau bei lebendigem Leib verbrannt. Bis heute ist nicht geklärt, was an diesem Tag in Zelle Nr. 5 tatsächlich geschehen ist. Während Verwandte, FreundInnen und die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh von Mord sprechen, wurde im ersten Prozess gegen zwei Polizisten lediglich Anklage wegen „fahrlässiger Tötung“ bzw. „fahrlässiger Körperverletzung mit Todesfolge“ erhoben. Der Prozess endete mit einem Freispruch, obwohl sich PolizeizeugInnen in eklatante Widersprüche verwickelt hatten.

weiter

3.7.2012 Erreichbar/Berlin: Agitare Bene: Kritik gängiger Erklärungen des Rechtsradikalismus

Datum: 
Dienstag, Juli 3, 2012 – 19:00 – 22:00

Kritik gängiger Erklärungen des Rechtsradikalismus:

Jüngst sind die Gewalttaten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ bekannt geworden. Einmal mehr kann man über eine derart blutige Konsequenz einer nationalistischen Politik erschreckt sein und sich fragen, wie Leute überhaupt auf die Gedanken kommen: „Der Ausländer ist mein Feind. Ich muss Deutschland retten!“

Die öffentliche Ursachenforschung setzt sich allerdings gar nicht mit den Gedanken von Rechten auseinander, um das herauszufinden. Sie erklärt Neonazis für dumm, undemokratisch, manipuliert oder für Opfer (!) ihres „Milieus“ – diese „Ansätze“ blicken auf Nazis vom Standpunkt dessen, was sich eigentlich gehört. So wird am rechten Gedankengut nur festgehalten, dass es nicht dem normalen staatsbürgerlichen entspricht, jedoch nicht geklärt worin es eigentlich besteht. Bei dieser Weise der Nicht-Erklärung ist es auch kein Wunder, dass kein Wort der Kritik an dem inkriminierten Gedankengut selbst geübt wird.

An diesem Abend sollen sich die verschiedenen Erklärungen, welche die Öffentlichkeit zu bieten hat einmal vorgenommen und der Kritik unterzogen werden.

Ort: 

„Erreichbar“

Reichenberger Straße 63 A (im Hinterhaus auf der Rückseite den Kellereingang benutzen)

Berlin 10999

Quelle