„Skrewdriver-Gitarrist“ verstorben

Großbritannien (London) – Vor wenigen Tagen wurde in der britischen rechten Szene der Tod von Ron Hartley vermeldet.

Hartley gehörte in den ersten Jahren als Gitarrist zur 1977 gegründeten Rechtsrock-Formation der Gruppe „Skrewdriver“. Die Musiker aus Blackpool sind zu den Pionieren dieser Musikrichtung zu zählen. Ihr bei einem Verkehrsunfall am 24. September 1993 umgekommener Sänger und Bandchef Ian Stuart Donaldson war zugleich der Gründer des neonazistischen Musik- und Konzertnetzwerkes „Blood&Honour“, dessen Ableger in Deutschland im September 2000 verboten wurde. (hf)

weiter

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *