Rechte grölen Nazi-Parolen – Polizist verletzt

In Wittenberg ist es zur Erlebnisnacht zu einer Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern und einer anderen Personengruppe gekommen. Im Anschluss zog eine Gruppe von etwa 30 Personen durch den Schlosspark.

Wittenberg.

Am Samstagabend und kurz nach Mitternacht wurde die Wittenberger Erlebnisnacht von zwei mutmaßlich rechtsradikalen Zwischenfällen überschattet. In den Abendstunden kam es nach Angaben von Polizeisprecher Sebastian Opitz zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von Asylbewerbern und „einer anderen Personengruppe“ von acht bis zehn Leuten. Die Polizei stellte die Identitäten fest und leitete ein Ermittlungsverfahren ein, das andauert. Über die Details schwieg die Behörde am Sonntag.

Weiter