Berlin: Schokoladen Räumungsbedroht

Räumung für den 22.2. in Berlin angesetzt: Seit 2005 versucht Markus Friedrich, “Eigentümer” der Ackerstraße 169/170, die Nutzer_innen und Bewohner_innen des Hauses vor die Tür zu setzen – bisher allerdings vergebens. Jedoch scheiterten die letzten Berufungsverfahren gegen Friedrichs Räumungsklagen im Dezember und Januar. Nun will es Friedrich wissen und kündigt für Mittwoch, den 22. Februar die Räumung an. Akut betroffen sind der Schokoladen und weitere Kultur-Projekte im Erdgeschoss. Der Schokoladen bietet seit 22 Jahren kostengünstige Kultur- und Konzertangebote, Raum für Soli-Partys und die Möglichkeit vom grauen Alltag abzuschalten. Die Räumung würde das Ende eines der ältesten alternativen Kultur-Projekte in Berlin-Mitte bedeuten. Kulturschaffende, so wie Freiraum-Aktive und Antifas aus Mitte/P-Berg und dem Nordosten Berlins rufen jetzt zu einer Aktionswoche vom 18. bis 25. Februar auf.

Kommende Aktionen:
18.02. : Demo zum Haus des Schokoladen-„Besitzers“ | 21.02.: Vorabend-Demo | 22.02. Räumung verhindern |

Aktiv werden: Protest-Mails schreiben | Flyer für Aktionswoche verbreiten |

Hintergrundinfos: Aufruf zur Aktionswoche (Projekte in P-Berg/Mitte, Schokoladen-Situation) | Adressen des Familienunternehmens Friedrich |

Soli-Aktionen: Babelsberg | Liegenschaftsfonds | Berlinale: Trauerveranstaltung für Schokoladen

Interviews: 06.02.2012 | 12.02.2012 |

Videos: 28.01.: RBB | 09.02. TV.B |

Fotos: 14.02. Protestaktion auf der Berlinale |

Presse: 28.01.: TAZ, | 09.02.: TAZ, BZ, Mopo | 10.02.: ND, Tagesspiegel, Tagesspiegel 2 | 14.02.: PM von Stadt Neudenken, Morgenpost

Weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *