B: Aktion gegen Nazikneipe „Zum Henker“

Am heutigen Mittwoch statteten einige Antifaschist_innen der F&M Mietgesellschaft einen erneuten Besuch ab. Anlaß der Aktion ist das dreijährige Bestehen der Kneipe zum Henker und die antifaschistische Demonstration am Freitag in Schöneweide. Bereits im Dezember hatten Antifaschist_innen den Vermieter in seinem Büro besucht. Diesmal wurde die Fassade und der Eingangsbereich des Hauptsitzes der Firma in Berlin beklebt. Nun wird an der Fassade über das Treiben der F&M Mietgsellschaft informiert. Die F&M Mietgesellschaft vermietet seit drei Jahren die Räume in der Brückenstraße 9 an gewaltbereite Nazis. Obwohl es seit Jahren Proteste gegen die Lokalität gibt, bleibt die Kneipe weiterhin geöffnet. Nun möchten Antifaschist_innen diese Zustände nicht länger hinnehmen und kündigen weitere Aktionen an. Bereits im Dezember hatte das Bündnis „Nazis auf die Pelle rücken“ eine Protestpostkarten-Aktion gegen „Zum Henker“ iniziiert. Die Postkarten können in diversen Buch- und Infoläden in Berlin bezogen werden. Außerdem findet am kommenden Freitag eine Antifa-Demo unter dem Motto „Was zuviel ist, ist zuviel statt!“ in Schöneweide statt.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *