Antifa Weekend – Fight back!

Ereignisreiche Tage stehen bevor, die antifaschistische Bewegung hat in den nächsten Tagen wieder vielen faschistischen Aktionen die Stirn zu bieten, geht aber auch selbstständig an vielen Orten in die Offensive. Dieser Bericht soll einen kurzen Überblick geben. Berlin/Brandenburg

Am Freitag gehen AntifaschistInnen in Berlin und Potsdam auf die Straße. Am Samstag den 15. September 2012 wollen Neonazis des NPD-Kreisverbandes Havel-Nuthe und dessen Umfeld versuchen, in Potsdam zu demonstrieren. Dagegen wird das antifaschistische Bündnis „They Shall Not Pass“ mit allen nötigen Mitteln Widerstand leisten und versuchen an vergangene Erfolge anzuknüpfen (Bericht / Video). Einen Tag vor dem Naziaufmarsch wollen die AntifaschistInnen die Gelegenheit nutzen, eigene Inhalte zu vermitteln und noch einmal deutlich zu machen, dass eine Kooperation mit dem städtischen Bündnis abgelehnt wird. Beginnen wird der Demonstrationszug um 19 Uhr am Potsdamer Hauptbahnhof und durch die Innenstadt führen.

In Berlin richtet sich eine Antifaschistische Demonstration von der NEA und dem Bündnis“Nazis auf die Pelle rücken!“ gegen einen alten bekannten Neonazi, der erst kürzlich wieder von sich reden machte. Die Rede ist von Arnulf Winfried Priem, einem wichtigen Neonazikader besonders in den 90er Jahren.

Weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *