2.9.2016 Schwarzenbek: Anarchistisches Sommerfest

Bei dem anarchistischen Sommerfest in Schwarzenbek werdet ihr neben leckerem (veganem) Essen gegen Spende und kühlen Getränken die Gelegenheit haben schönster musikalischer Kunst zu lauschen. Lasst eure Füße in dem kleinen Gewässern im Stadtpark treiben, deckt euch mit Büchern, Schriften und Zeitungen für Herz und Verstand ein, genießt die Spätsommersonne und beobachtet die (hoffentlich wenigen) Wolken am Himmel.

Bisher bestätigte Acts:

Rest in Risiko (Straßenmusik, Anarcho-Folk)
NotgemeinschaftPeterPan (DIY Punk aus Hamburg)
Henri Parker (Folk aus Hamburg/Kiel)
Wirrsal (Punkrock aus Lübeck)

____________________________________________________

Aufruf:

In den letzten beiden Jahren luden wir euch zu den anarchistischen Demonstrationen nach Schwarzenbek ein. Dieses Jahr laden wir euch zu einem (spät)-Sommerfest ein, um gemeinsam feiernd aus dem Sommer zu gehen und Kraft für weitere Kämpfe zu schöpfen.

Weiter