15.9.2011 Bandito Rosso/Berlin: RASH-/NEA-Tresen

RASH in Action

Auf unserem heutigen RASH-und NEA-Tresen präsentieren wir euch einen Vortrag zu folgendem Thema:

Zwischen Verantwortung und Anpassung: der „Sündenfall“ der katholischen Kirche und christliche Widerstandskultur. Die Kollaboration des Vatikans mit dem Nationalsozialismus ist kein skandalöser Vorfall, kein spezifisches Phänomen des deutschen Nationalsozialismus. Der Bund zwischen einem aggressiv expandierenden Tyrannen und einem korrumpierten Klerus wurzelt nicht nur in der Verschmelzung von Staat und Kirche während des 4. Jahrhunderts durch Kaiser Konstantin, er markiert auch die Entstehungsstunde der Großkirche. Die Geschichte der katholischen Kirche ist die Geschichte der radikalen Preisgabe einer streng pazifistischen Religiösität zugunsten einer Transformation zur Kriegsideologie, heute von Theologen als „Sündenfall“ euphemisiert. Gab es Zielsetzungen der Kirchenideologie, die sich mit denen der staatlichen Gewalt überschnitten? Wo sind die moralischen Verstrickungen zwischen kirchlicher und staatlicher Macht zu suchen?

In dem Vortrag werden die ideologischen Weichenstellungen des Christentums vom Alten Testament bis zur Spätantike analysiert, der Bund mit der weltlichen Obrigkeit, das wechselseitige Nutzverhältnis und die historisch-politischen Konsequenzen daraus untersucht. Referent_in: von der Antifa Initiative Schöneberg (AIS). Die Veranstaltung ist Teil der Anti-Papst-Inforeihe des „Not Welcome!“-Bündnisses….

Im Anschluss daran gibt’s Mucke (von Streetpunk bis Skinheadreggae) vom Band. Außerdem gibt es vegane Verköstigung, Longdrinks und Kicker for free!

15.09.2011 | 20:00 Uhr | Bandito Rosso (Lottumstraße 10a)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *