12.8.2011: Babelsberg 03 II vs. Stahl Brandenburg

Am Freitag, 12.08.2011, startet die Babelsberger Reserve-Elf in die Meisterschaftsrunde der Brandenburg-Liga. Zu Gast auf dem Sportplatz Sandscholle in der Babelsberger Franz-Mehring-Straße ist die Vertretung des FC Stahl Brandenburg.

Die Gäste aus der Havelmetropole belegten in der vergangenen Spielzeit den 13. Platz und entgingen damit nur knapp dem Abstieg aus der höchsten Landesspielklasse. Der FC Stahl gewann vier Spiele, spielte zehn Mal Unentschieden und verlor 14 Mal. Dies brachte in der Endabrechnung 22 Punkte (jeweils elf Auswärts- und elf Heimpunkte). Insgesamt sieben neue Spieler sollen den ehemaligen UEFA-Cup-Teilnehmer verstärken. Bei der Generalprobe setzte sich der FC Stahl Brandenburg einem torreichen Testspiel bei Fortuna Magdeburg mit 4:3 Toren durch.

Unsere weiterhin von Thomas Leek, Sven Moritz und Enrico Röver betreute Brandenburgliga-Mannschaft wird erneut ein junges Gesicht haben. Mit dem Wechsel von Patrick Moritz zum Aufsteiger Waltersdorf sowie Martin Blondzik und Lukas Szywalla zum Oberliga-Absteiger Ludwigsfelde verließen erfahrene Kräfte die Zweete. In den Punktspielen wird es jeweils ein Wiedersehen geben. Neu im Team sind insgesamt neun Spieler aus der erfolgreichen A-Jugend-Mannschaft der Vorsaison.

Der Eintritt für die Spiele der zweiten Mannschaft auf der Sandscholle beträgt 3 Euro (ermäßigt 2 Euro). Auch in der neuen Spielzeit gelten Dauerkarten für die Heimspiele der ersten Mannschaft im Karli auch für die Meisterschaftsspiele der zweiten Mannschaft auf der Sandscholle. Die Reserve freut sich auf zahlreiche Unterstützer.

Anpfiff am Freitag ist um 19.30 Uhr.

Seid vorsichtig bei der Anreise, da bei Spielen gegen Stahl Brandenburg wie immer mit einer größeren Anzahl Nazihools (auch aus dem BFC-Umfeld) zu rechnen ist! Siempre Antifascista!

Nach dem Spiel gehts zum Konzert von Feine Sahne Fischfilet und den Ciaoceskos im Spartacus!

Scortesi

Rede zu den polizeilichen Ausschreitungen beim letzten Spiel im Jahr 2010 bei Stahl Brandenburg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *