1.8.2016: Hausbesetzungen im Potsdam

Am Montag den 1. August um 18Uhr laden wir zu einer Stadtführung/Radtour mit Jakob Warnecke zu „Hausbesetzungen im Potsdam“ ein.
Zwischen 1989 und 2000 gab es über 70 besetzte Häuser in Potsdam. Und vielen von euch sind sicher die Bezüge der Potsdamer Hausbesetzer Szene zur entstehenden linken Fankultur bei Babelsberg oder beim Fc Sankt Pauli bekannt. Hausbesetzungen sind eine der – auch umstrittensten – stadtpolitischen und linken Aktionsformen mit denen Auseinandersetzungen um Wohnraummangel geführt werden.
Daher wollen wir uns gemeinsam auf die Spuren der Potsdamer Hausbesetzer-Geschichte und den politischen Auseinandersetzungen um sie machen.

Wenn ihr an der Stadtführung teilnehmen wollt meldet euch bitte bei uns persönlich, per Nachricht über Facebook oder per Email an fanprojekt-babelsberg*at*stiftung-spi.de an. Wir haben leider nur begrenzte Kapazitäten.