Zur Zukunft der Erinnerungskultur

Mit einer Veranstaltungsreihe im März und April 2013 setzt sich die Gruppe Antifaschistische Linke International [ALI] aus Göttingen mit dem historischen antifaschistischen Widerstand auseinander.
Während ALI in den zurückliegenden Jahren biographische Linien, internationale Perspektiven und regional-historische Forschungen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt hatte, soll in diesem Jahr der Schwerpunkt darauf liegen, Fragestellungen der Erinnerungskultur am Scheidepunkt der Geschichte zu diskutieren. Es ist absehbar, dass innerhalb weniger Jahre niemand mehr als Zeitzeug*in auftreten wird, der/die selber den Faschismus bewusst erlebt hat.

Fr. 12. April 2013 | Veranstaltung „Haben wir alles richtig gemacht?“
Göttingen: Vorstellung der Hör-CD zu Paul Grünewald und Diskussion zu Erinnerungskultur, 19 Uhr, Rotes Zentrum, Lange-Geismar-Str. 2/3

So. 14. April 2013 | Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Buchenwald
10.30 Uhr, Führung durch das Lager mit Dr. Ulrich Schneider (FIR, VVN-BdA) | 13 Uhr, Teilnahme an der Gedenkveranstaltung, Buskarten 15 Euro (ermäßigt 9 Euro) im Buchladen, Nikolaikirchhof 7, Göttingen

European Resistance Assembly (ERA) | www.resistance-assembly.org
Begegnungstreffen mit europäischen WiderstandskämpferInnen: 26. bis 28. April 2013 in Correggio/Norditalien
Weiter Lesen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *