Kategorie-Archiv: Termine

25.8.2017 Schokoladen/Berlin: Derbe Lebowski + Pleite & Tooth Decay

thirsty & miserable present:

DERBE LEBOWSKI ( HC-Punk/Powerviolence, Rec-Release-Show)
https://derbelebowski.bandcamp.com/
Pleite (Punk, Tape-Release-Show)
https://pleite.bandcamp.com/releases
Tooth Decay (Noise/Drone/Ambient)
https://toothdecay.bandcamp.com/

doors 19:00 – show 20:00 (sharp)
danach DJ Schapur (Punk/New Wave…)
————————————————————————————————-
Derbe Lebowski
Schon seit einigen Jahren in diversen AZs und Punkerschuppen unterwegs, gab es in der Vergangenheit recht wenig Konzerte der Band in Berlin. Umso schöner ist es, dass Derbe Lebowski an diesem Abend ihr Release-Konzert zur zweiten Platte bei uns im Schokoladen spielen. Wurde früher auch gerne noch von der Fonda-Jugend gesprochen, hat sich Lebowski schon lang emanzipiert und ist ein eigenes Ungetüm in der HC-Punk und Powerviolence-Szene geworden. Schnaufend stumpf und krachend geht es hier zu Werke, wobei textlich sämtlichen Dreck vor die Füße gekotzt wird.

Pleite
Die zugebenermaßen auch nicht mehr ganz junge aber trotzdem vergleichsweise neue Band Pleite spielt erst ihr drittes Berlinkonzert und auch hier gibt es was zu feiern. Vermutlich das Tape-Release des Jahres oder zumindest des Monats August will begossen werden. Es gibt wütenden Punk, der rotzig eine Beobachtungsposition einnimmt, um so gesellschaftliche Entwicklungen offenzulegen. Früher wie heute geht es gegen die Gesamtscheiße!

Tooth decay
Neben Powerviolence und Punk rundet Tooth decay den Abend mit etwas Drone ab. Auch hier zelebriert kein Unbekannter eine fette Soundwand. Es gab in der Vergangenheit neben zahlreichen eigenen Veröffentlichungen auch Splits mit Ast, Sferics oder Haarp Hysteria. Synthbeats und Ambientmomente werden diesem Abend die Krone aufsetzen.

23.8.2017 About Blank/Berlin: Zum 90. Todestag von Sacco und Vanzetti

Ein Abend über Anarchismus, die Anfänge der amerikanischen Arbeiterbewegung und Rassismus in den USA

Am 23. August 1927 wurden die beiden italienischen Anarchisten Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti im US-Gefängnis Charlestown im Bundesstaat Massachusetts auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Sie waren in einem Prozess für zwei bewaffnete Raubüberfälle zum Tode verurteilt worden. Der Prozess war geprägt durch die „Red Scare“ (die Angst vor dem „Bolschewismus“) sowie den Rassismus, der Italiener im Einwanderungsland USA entgegen schlug. Sie hatten keine Chance auf ein vorurteilsloses Gerichtsverfahren, da sie Italiener und Anarchisten zugleich waren. Begleitet wurden die verschiedenen Gerichtsverfahren von einer internationalen Solidaritätsbewegung. Im Jahr 1977 wurden beide postum durch den Gouverneur von Massachusetts rehabilitiert.

Wir wollen an diesem Freiluft-Junge-Panke-Abend nicht nur die Geschichte des Justizmords an Sacco & Vanzetti rekapitulieren, sondern uns auch die Geschichte der radikalen Arbeiterbewegung und des Anarchismus in den USA anschauen.

Für diese Bildungsveranstaltung im Garten des //:about blank haben wir als Referenten Gerhard Hanloser gewinnen können. Er vertreibt sich seit Jahren die Zeit im Privatstudium mit dissidenten Strömungen der Arbeiterbewegung. Den Abend wird Dr. Sina Arnold moderieren. Sie ist Kennerin der Geschichte der US-Linken.

Im Anschluss an das Gespräch zeigen wir einen Filmklassiker über Sacco und Vanzetti.

Kosten: 2,00 Euro / ermäßigt 1,00 Euro

Einlass in den Garten des About Blank ist ab 19:30

23.8.2017 Leipzig: Aktiv Gedenken statt schweigend Vergessen!

Aufruf zur Kundgebung am 23.08.2017 im Rahmen der diesjährigen Kampagne in Erinnerung an alle Opfer rechter Gewalt in Leipzig.
Mit unserer diesjährigen Kampagne „Aktiv Gedenken statt schweigend Vergessen!“ wollen wir zum wiederholten Male an alle Opfer rechter Gewalt in Leipzig erinnern. Unsere Kundgebung findet anlässlich des Jahrestages der Ermordung des Wohnungslosen Karl-Heinz T. statt. Unser Blick bleibt an diesem Tag nicht auf Leipzig beschränkt, denn vom 22.-26. August jährt sich gleichsam das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen bereits zum 25. Mal.

Wohnungslose als Todesopfer rechter Gewalt

In den vergangenen Jahren fand unsere Gedenkdemonstration stets mit einem zeitlichen Bezug zur Ermordung von Kamal K. am 24.10.2010 statt. Das Tatmotiv bei diesem Mord: Rassismus. In Leipzig wurden Menschen aber auch aus homosexuellenfeindlichen und sozialdarwinistischen Motiven ermordet, seit 1990 mindestens zehn Menschen. Wie in der Vergangenheit wollen wir mit der gesamten Veranstaltungsreihe all diesen Menschen gedenken. Wir möchten in diesem Jahr besonders darauf eingehen, dass rechte Gewalt nicht alleine auf Rassismus beschränkt werden kann.

Weiterlesen

25.8.2017 FAU-Lokal/Berlin: „Klassenkampf statt Standortlogik – oder wie bekämpfen wir die AfD?“

„Klassenkampf statt Standortlogik – oder wie bekämpfen wir die AfD?“
Die AfD versucht mit sozialdemagogischen Parolen Unterstützung unter Teilen der Lohnabhängigen zu finden. Bisher ist der Versuch, sogenannte AfD-Arbeitnehmerorganisationen aufzubauen, nicht sehr erfolgreich. Der Journalist Stefan Dietl hat in seinem im Unrast-Verlag erschienenen Buch „AfD und die soziale Frage“ untersucht, welche Rolle sozialrassistische Argumentationsmuster im Programm und im politischen Alltag der AfD spielen. Wir wollen auf der Veranstaltung diskutieren, welche Verantwortung der standortnationalistischer Kurs führender DGB-Gewerkschaften hat, dass solche Argumentationsmuster bei Teilen der Lohnabhängigen verfangen und wie wir als Basisgewerkschaft mit einer transnationalen klassenkämpferischen Praxis dagegen halten können.

Beginn: 19.00 Uhr Eintritt frei!

25.8.2017 Archiv/Potsdam: Union Jack + The Mighty Dollar Machine + Gutter R

Union Jack „Bad Ska“ aus Paris

Für alle Freunde von „nasalen Punkrock“ der Marke Rancid,
Transplants, Leftöver Crack, Choking Victim & Co.
mixed with a little bit Specials, Clash & Ruts!

Angry, elaborate and percussive, Union Jack have been spreading their rock & roll, punk and Ska influences since 1997. This singular combination, refined along the years, results in the trio’s unique and original sound, a journey between catchy melodies and dissonances. Since its beginnings, the band has been active in the underground scene and keeps on extending its network, playing shows in Canada, France and Europe.This solid scenic experience brought them to share stage with UK Subs, The Damned, Anti Flag, Subhumans or The Aggrolites. Armed with its new album, Union Jack continues to expand and spread its message

https://www.facebook.com/badska/
https://unionjack.bandcamp.com/

https://www.youtube.com/watch?v=BdNGFkwbvS4

The Might Dollar Machine

Punkrock aus Berlin

https://mightydollarmachine.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/tmdmpunk/

Gutter Romance

Having rocked the shit hard with our punk band Tungsten Tips for the last few years, we decided to throw together a few tunes and venture into the stripped down, and slightly more daunting world of acoustic shenanigans.
Imagine a cocktail of beer, Ramones chords, lyrics about the best parts of the shit things in life and a general lack of musical precision and that, my friend, is Gutter Romance.

https://gutterromance.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/GutterRomance/

25.11.2017 Fliese/Potsdam: 10 Jahre Scortesi-Geburtstagssause

Scortesi Babelsberg lädt euch zur 10 Jahresgeburtstagssause in Potsdam ein! Wir freuen uns auf ein großartiges Geburtstagskonzert mit unseren Freund*innen und Genoss*innen von One Step Ahead, Fontanelle und den P.I.T.S! Danach gibt es eine fette Punkrocktrash-Disco zum gemeinsamen Feiern und Abstürzen! Wir möchten mit Euch gemeinsam unsere Liebe zum SV Babelsberg 03, zu Antifaschismus, Antirassismus und Antisexismus und unsere Freundschaft feiern! Kommt früh, denn es wird sehr voll! Wir feiern an einem unserer Potsdamer Lieblingsorte – fragt über die bekannten Kanäle nach, wo genau! 😉

FB-Event

Auf nach Spandau! Den Hess-Marsch am 19.08. verhindern!

Auf nach Spandau! Den Hess-Marsch am 19.08. verhindern!
Antifaschistische Gegen-Demonstration:
Sa, 19.08.2017 | 11:00 Uhr | S-Bahnhof Spandau (Spandau)
VORTREFFPUNKTE: 19.08.2017 | 10:00 Uhr
Nord-Ost / Regio: Gesundbrunnen
Neukölln / U-Bahn: U-Bahnhof Hermannplatz (U7)
Fahrrad: TU Berlin (vorm Hauptgebäude)
Die LINKE: Alexanderplatz (Vorplatz vom Fernsehturm)
[Umgebungskarte]
Twitter: [#b1908]
Info-Veranstaltungen:
Fr, 28.07.2017 | 20:30 Uhr | Schloss19 (Schloßstraße 19 / Charlottenburg)
Do, 17.08.2017 | 19:30 Uhr | Aquarium (Skalitzer Strasse)
Am 19.08.2017 wollen mehrere hundert Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet in Berlin-Spandau aufmarschieren. Hintergrund ist der 30. Todestag von Rudolf Hess. Die Nazis wollen diesen Tag nutzen, um ihren faschistischen Mythos zu pflegen. Der Mythos basiert auf einem angeblichen Mord am „Stellvertreter des Führers“ durch britische Agenten im Jahr 1987. Dieser ist elementar für die neonazistische Mobilisierung. In diesem Jahr versuchen Nazis aus dem Kameradschaftsspektrum das faschistische Folklore Event wiederzubeleben.

Weiterlesen

02.09.: Naziaufmarsch in Hellersdorf stoppen!

Raus auf die Straße gegen den Naziaufmarsch am 2. September in Hellersdorf
Gegen-Kundgebung:
Sa, 02.09.2017 | 13:00 Uhr | Alice-Salomon-Platz (Hellersdorf)
VORTREFFPUNKT: Frankfurter Allee
Nazi-Demo: 14:00 Uhr | U-Bahnhof Hellersdorf
Mehr Infos: Antifa Kollektiv Marzahn-Hellersdorf [AKMH]
Twitter: [#b0209]
Das große Nazi-Quiz von Marzahn-Hellersdorf:
Mi, 30.08.2017 | 20:00 Uhr | BAIZ (Schönhauser Allee 26A / Prenzlauer Berg)
Am 2. September wollen wieder Nazis durch unseren Kiez marschieren und ihr faschistisches Gedankengut auf die Straße tragen.
Wir rufen euch dazu auf, mit uns gemeinsam den Naziaufmarsch in Hellersdorf zu stören.
Neonazistische Entwicklung im Bezirk
Marzahn-Hellersdorf ist in den letzten Jahren erneut zu einem Sinnbild rassistischer Mobilisierungen geworden. Angefangen mit den hinlänglich beschriebenen „Nein zum Heim“-Protesten gegen Geflüchtetenunterkünfte 2013 bis 2015, begleitet von bis dato beispielloser Internethetze und riesen Aufmarschgröße (bis zu 1000 in Marzahn) sowie einer Vielzahl von rassistisch motivierten Angriffen. auf Geflüchtete und politische Gegner*innen. In den letzten zwei Jahren hat sich aus „Bürgerbewegung“, Teilnehmer*innen der Proteste und ehemaligen „NW-Berlin“ Mitgliedern ein fester Kern von Neonazis gebildet, der sich hauptsächlich in den Parteien NPD und Dritter Weg, sowie dem im Stil der „Autonomen Nationalisten“ auftretenden „Antikapitalistischen Kollektivs“ organisiert hat.Durch die Mobilisierungen der letzten Jahre ist eine ideologisch gefestigte und bundesweit gut eingebundene Naziszene entstanden. Die Zeit der Großdemonstrationen von Nazis mit Bürgeranschluss ist zwar vorbei. Die weit verbreiteten rassistischen Einstellungen in der Bevölkerung spiegeln sich jedoch im Wahlerfolg der AfD im Bezirk wieder, die bei den letzten Wahlen 2016 23% erreichte.

Weiterlesen

19.8.2017 Potsdam: Heidesiedlungssommerfest

Willkommen am Heidestrand,
für Jung und Alt wird wieder einiges geboten. Kommt vorbei und genießt mit uns die Sonne!

LIVE:
CIKO (Live Drum’n’Bass/Elektro)
Torkel T (Springstoff, HipHop/Rap Berlin)
Jaycop (HipHop Potsdam)
Johanna (Gitarre/Gesang)

AKTIONEN:
Hüpfburg
Slackline
Krocketturnier
Workshop „Bastel dein eigenes Glühbirnenterrarium“
Eierkuchenfabrik
Chill Out Lounge
Ideen sammeln für das Heidehäuschen!

Der Himmel strahlt in sattem Blau, die Sonne lacht über Potsdam – aber fehlt da nicht noch was zu einem gelungenen Sommer? Nein, denn das Sommerfest der Heidesiedlung findet auch in diesem Jahr statt!

Wir laden euch herzlichst ein, mit uns am 19. August gemeinsam vor der sanierten Heide zu feiern. Wir haben keine Mühen gescheut, um für euer leibliches und seelisches Wohl zu sorgen.

Für die kleinen Besucher haben wir eine Hüpfburg organisiert. Und wenn genug gehüpft wurde, steht jede Menge Spielzeug zur Verfügung.
Die größeren Besucher werden sich am musikalischen Programm erfreuen können. Eure Ohren werden von Live-Musik verwöhnt und zwischen den Bands werden DJs einen flotten Beat auf’n Teller legen.
Das Line-up steht allerdings noch nicht endgültig fest. Das werden wir hier dann veröffentlichen, also vergesst nicht, hier regelmäßig reinzuschauen.

Dem leiblichen Wohl wird mit gegrillter Wurst, frischen Eierkuchen und Kuchen Sorge getragen. Getränke wird es natürlich auch geben.

Also tragt euch den Termin rot in den Kalender ein, bringt Freude und Freunde mit!

Wir freuen uns auf euch!

Open Air for Open Minds 2017

Open Air for Open Minds 2017
Open-Air-Festival:
Sa, 02.09.2017 | 15:00 Uhr | WB13 (Am Berl 13 / Hohenschönhausen)
Veranstalter*innen: AKA VOSIFA & WB13
Eintritt: Frei
Endlich…!
Das Open Air for Open Minds ist wieder da!
Ganz ungewohnt mit Zeit- und Ortswechsel, und zwar der schöne Spätsommer und das noch schönere wb13 in Berlin – Hohenschönhausen!
Erwarten tut euch wie immer ein phänomenales musikalisches Programm, Workshops, Infoveranstaltungen, Stylebattle und vieles mehr!
Umsonst und draußen

weiterlesen