Schlagwort-Archiv: struk­tu­ren

AntirepressionsWarmUp Dresden 2012

Die ak­tu­el­le Re­pres­si­on gegen linke Ak­ti­vis­tIn­nen und Struk­tu­ren ist ein deut­li­cher Aus­druck der Bun­des­wei­ten Agen­da gegen sog. „links­ex­tre­me Stö­rer“. Hier wird öf­fent­lich, auf wel­chen Ebe­nen und mit wel­chen Mit­teln kon­ser­va­ti­ve Si­cher­heits­fa­na­ti­ker ver­su­chen pro­gres­si­ve und na­tür­lich auch mi­li­tan­te Op­po­si­ti­on zu er­fas­sen, zu durch­leuch­ten und zu kri­mi­na­li­sie­ren.

Um die­sen re­pres­si­ven Wel­len be­geg­nen zu kön­nen ohne selbst in Still­stand zu ge­ra­ten, ist es wich­tig, sich zum einen mit der Kon­ti­nui­tät der Ver­fol­gung lin­ker Struk­tu­ren aus­ein­an­der­zu­set­zen und zum an­de­ren die ak­tu­el­le Lage zu er­fas­sen. Dies gilt vor allem in Hin­sicht auf staat­li­che Kon­zep­te und Neue­run­gen an tech­ni­schen Ein­satz­mit­teln.

In Dres­den steht der nächs­te 13. Fe­bru­ar mit sei­nen ein­her­ge­hen­den ge­heim­dienst­li­chen, po­li­zei­li­chen und jus­ti­zi­el­len Ma­nö­vern vor der Tür. Des­halb wol­len wir das vor­letz­te Ja­nu­ar­wo­chen­en­de nut­zen, um zu in­for­mie­ren, zu dis­ku­tie­ren und uns aus­zu­tau­schen über ver­schie­de­ne Etap­pen staat­li­cher Ver­fol­gung durch die Pa­ra­gra­phen 129(a/b).

In „Re­pres­si­ves Dres­den“ sol­len die lo­ka­le Si­cher­heits­struk­tur und ihre Me­cha­nis­men im All­tag be­trach­tet wer­den. Au­ßer­dem wird es work­shops geben, die ver­mit­teln, wie wir uns und un­se­re Struk­tu­ren weit­ge­hend vor staat­li­chen Ein­grif­fen schüt­zen kön­nen.

Weiter