Schlagwort-Archiv: stefan

15.10.2014 Helle Panke/Berlin: Wie viel V-Mann war der NSU?

Rechter Terrorismus und Geheimdienste V-Mann „Tarif“, V-Mann „Corelli“, V-Mann „Otto“, V-Mann „Hagel“, V-Mann „Küche“, V-Mann „Piatto“ – dies sind nur einige der bekannt gewordenen V-Männer unterschiedlicher Geheimdienste im nahen und weiteren Umfeld des „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU). Der NSU war die neonazistische Terrorgruppe, welche hinter den Morden an neun Migranten und einer Polizistin, drei Bombenanschlägen sowie etlichen Raubüberfällen stecken soll. Die linke Innenpolitikexpertin im Bundestag, Martina Renner, vermutet, dass es noch weitere staatliche Spitzel im engsten Umfeld des NSU oder sogar unter den Terror-Unterstützern gab, die den Untersuchungsausschüssen vorenthalten wurden. Dirk Laabs ist neben Stefan Aust der Autor des Buchs „Heimatschutz“. Auf über 800 Seiten wird darin die Geschichte der NSU-Protagonisten sowie der verschiedenen V-Männer erzählt. Laabs und Renner werden an diesem Abend der Frage nachgehen, „Wie viel V-Mann war der NSU“?

Ort: Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

19.9.2014 Yaam/Berlin: Vintage Reggae Night

Nach einiger Abstinenz ist sie wieder zurück, die VINTAGE NIGHT im YAAM! Jeden dritten Freitag im Monat dürfen wir uns endlich wieder einer fein selektierten Auswahl an Ska-Rocksteady-Roots-Early Dancehall & Digital erfreuen. 100% Vinyl von den besten Selectors der Stadt aufgelegt und über unser druckvolles Soundsystem direkt auf den Dancefloor! —————————————————————————

„Berlin Vintage Reggae Night“ 3rd Friday in every month / jeden 3. Freitag im Monat Best in Ska, Rocksteady, Roots, Rockers, Early Dancehall & Digital —————————————————————————

Featuring Selectors: – Barney Millah – Stefan (Souch-A-Sound) – Panza (Supersonic) – Riddim Ruler – Roots Rocket – Muk (I-Revelation) in heavy rotation.

https://www.facebook.com/events/478033518999559/?ref=2&ref_dashboard_filter=upcoming

17. März – Antifa-Demo in Buxtehude

Seit der sog. Wende 1990 sind ca. 180 Menschen Todesopfer neonazistischer und rassistischer Gewalt geworden. Der 18. März 1992 wurde dem Kapitän Gustav Schneeclaus zum Verhängnis. Er wurde am Buxtehuder Busbahnhof von Neonazis zusammen geschlagen und erlag vier Tage später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Einer der beiden Täter, Stefan Silar, spielt heute eine führende Rolle in der norddeutschen Naziszene.

Anlässlich des zwanzigsten Todestages von Gustav Schneeclaus, findet am 17. März 2012 im niedersächsischen Buxtehude eine antifaschistische Bündnis-Demo statt. Zusätzlich beginnt morgen eine Veranstaltungsreihe.

Weiter

Neues Neonazi-Label in Brandenburg

Bestensee – Eric & Sons, Thor Steinar und Co bekommen Konkurrenz von Don Nasoisse

„Wolfsschanzen Tournee“ prangt auf einem Shirt auf der Startseite der Klamottenlabels „Don Nasoisse“. Sofort ist klar: Die Marke macht keinen Hehl aus ihrem neonazistischen Hintergrund. Die „Wolfsschanze“ war während der Nazidiktatur eines von Hitlers Hauptquartieren. In den Bunkern in den polnischen Masuren wollten Hitlern und die Naziführung Schutz vor Angriffen finden.

Verantwortlich für die Marke ist Stefan H., Geschäftsführer der in Bestensee im Landkreis Dahme-Spreewald ansässigen Tarn Tec GmbH. Das Label, das seit einigen Wochen in einschlägigen Foren der rechten Szene diskutiert wird, wurde bereits 2009 eingetragen, ist aber bis heute kaum in Erscheinung getreten.

weiter

Prozess gegen Sven, Stefan und Tim [Hannover]

Prozess gegen Sven, Stefan und Tim wieder aufgenommen!
Kriminalisierung von antifaschistischer Praxis in Hannover!
Termine: 25. und 27.Oktober, 3.,8. und 10.November
Ein Überblick zum Geschehen, den Hintergründen und der Solidaritätsarbeit

Sven, Stefan und Tim wird vorgeworfen an einer Auseinandersetzung mit einer Gruppe Neonazis beteiligt gewesen zu sein. Gegen sie wird nun wegen „gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung“ ermittelt. Die erhobene Anklage stützt sich einzig und allein auf belastende Aussagen bundesweit bekannter und aktiver Mitglieder der gewalttätigen Neonazisszene.

weiter

Medien outen Kulturrassisten des PI-Netzwerkes

Medien haben die Daten eines Mailservers von den Kulturrassist*innen von Politically-Incorrect (PI) erhalten. In einigen Artikel wird ein Überblick darüber gegeben, wie das System hinter dem Islamhassblog und den diversen beteiligter Gruppen und Parteien funktioniert. Auch wenn sich die Artikel ähneln, taucht doch so mancher Name oder Hindergrund nur in einem Nebensatz einer Veröffentlichung auf. Dies ist eine um weitere Informationen ergänzte Zusammenfassung.

Das Netzwerk der Finsternis. Mit seinem Internet-Blog „Politically Incorrect“ hat es der Kölner Sportlehrer Stefan H. (46 Jahre) zum Meinungsführer deutscher Islamophobiker*innen gebracht. Seine Seite gehört zu einem internationalen Netzwerk, das gezielt den Hass auf eine ganze Glaubensgemeinschaft schürt. Ein Forum für Gewaltverherrlicher*innen und Rassist*innen, deren Weltbild dem des norwegischen Massenmörders Anders B. ähnelt.

 

weiter