Schlagwort-Archiv: richtig

14.10.2014 Black Fleck/Potsdam: Reggaetresen

Nach der Sommerpause starten wir mit großem pam pam und Feierei in die neue Reggaetresen Saison, diesmal feiert der Papa Geburtstag und die neuen Platten sind schon ganz unruhig im Koffer…merkt euch schonmal den 23.12. vor denn da wirds auch richtig Reggae…bis Dienstag!

19.8.2014 Potsdam: Nazis Blockieren? Na klar! Solikundgebung vor Gericht

Bußgeldprozesse in Potsdam wegen Antinaziblockade in Frankfurt am Main // Kundgebung am 20. August 12 Uhr vor dem Amtsgericht Potsdam, anschließend gemeinsamer Prozessbesuch

Am 20. August 2014 beginnen in Potsdam die Verhandlungen gegen über hundert frankfurter Antifaschist*innen. Zusammen mit tausenden Anderen blockierten wir die Anreise der Nazis am ersten Mai 2013, so dass diese ihre Demonstration in Frankfurt absagen mussten. Dabei haben wir neben anderen Zufahrtswegen, auch ganz bewusst und über Stunden den Bahnanreiseweg der Nazis blockiert. Die anschließende Räumung der Gleise durch die Bullen sorgte für einige Verletzte und Strafanzeigen, außerdem wurden von allen einzeln die Personalien festgestellt. Gegen alle 1000 Blockierer*innen auf den Gleißen verhängte die Bundespolizei Verwarn und Bußgelder Am. Doch über hundert verweigern sich dem!

Wir sind nicht bereit Nazis und ihrer menschenverachtende Ideologie zu akzeptieren und werden uns ihnen immer entgegenstellen. Genausowenig sind wir bereit dem Staat der die Nazis beschützt und ihnen den Weg ebnet noch Geld für unsere Blockaden zu zahlen. Deshalb beginnen am 20. August die Prozesse gegen uns am Sitz der Bundespolizei in Potsdam. Des weiteren beginnen am 13. August Verhandlungen gegen Jugendliche Gleisblockierer*innen aufgrund des Wohnortprinzips in Frankfurt/M und Mainz. Wir sind mit den geladenen Leuten solidarisch und rufen dazu auf, die Verhandlungen gemeinsam zu besuchen. Denn die Betroffenen stehen nicht wegen 35 Euro Verwarnungsgeld vor der BußgeldrichterIn, sondern aufgrund einer legitimen antifaschistischen Aktion, die eine Nazikundgebung in Frankfurt verhindert hat und von vielen Menschen und Gruppen getragen, unterstützt und befürwortet wurde. Was immer auch am Ende der Verhandlungen herauskommt: Es bleibt richtig, sich den Nazis, wo immer sie auch auftauchen, offensiv in den Weg zu stellen. Und es ist konsequent, die dafür verhängten staatlichen Sanktionen nicht einfach zu akzeptieren. Wir freuen uns über eure Solidarität, kommt vorbei! Antinaziblockaden bleiben legitim!

Genauere Infos zu den Verfahren gibt es bei der Roten Hilfe Frankfurt (Main).

Anreise Tips aus Berlin und dem Umland

Das Amtsgericht Potsdam befindet sich in der Hegelallee 8, 14467 Potsdam. Mit Bus oder Tram bis zur Bus- und Straßenbahnhaltestelle „Nauener Tor“. Ab Potsdam Hauptbahnhof könnt ihr die Buslinien 638, 639, 604, 609 und 695 oder die Straßenbahnen 92 und 96 nehmen.

6.6.2014 Spartacus/Potsdam: Schlechte Laune Solisause

Am Freitag, den 6. Juni, schmeißen wir als RASH Berlin-Brandenburg eine dicke „Schlechte Laune“-Solisause (alle Gewinne gehen an einen von Repression betroffenen Genossen) im Spartacus Potsdam! Da uns dieses kapitalistische System jeden Tag daran hindert, so leben zu können wie wir wollen, ohne den tagtäglichen Leistungszwängen, den Repressalien auf dem Jobcenter oder wildgewordenen Staatsschutzbeamt_innen oder anderen staatlichen Repressionsorganen ausgesetzt zu sein, haben wir beschlossen, mit unseren Freund_innen und Genoss_innen mal kollektiv so richtig schlechte Laune zu haben! Es werden die verschiedensten Schlechte Laune Getränke serviert und von unserem legendären DJ Team Ramrod wird euch auf der Tanzfläche so richtig mit 80er Trashgeballer eingeheizt werden! Am darauffolgenden Tag geht es dann wahlweise zum Spiel Roter Stern Leipzig vs. SV Babelsberg mit anschliessendem Festival (u.a. mit Los Fastidios, The Movement und Fahnenflucht) oder zum 5-jährigen Geburtstag unserer Freund_innen von den Zujezogenen inklusive einer Show der grossartigen Notgemeinschaft Peter Pan! Kommt alle!

Schlechte Laune Solisause am Freitag 6.6.2014 ab 22.00 Uhr im Spartacus in Potsdam

16.5.2014 Fanladen/Potsdam: Nicht nur für DDR-Nostalgiker: Fußball und Punkrock in der DDR

1990 verschwand ein deutscher Staat, dessen Arbeiter- und Bauernsöhne, behütet vom „antiimperialistischen Schutzwall“ nach Frieden und Fortschritt strebten. Tadellos gescheitelte Jünglinge, Mädchen in blauer Bluse, Vorstreiter und Visionäre einer glückseligen Weltjugend. So der Plan, aber die Realität sei irgendwie anderes aus: Die Söhne wurden flügge: Jeans, Tramper, Parka, lange Loden. Später Zotteln ab und Stahlkappengedröhne. Auf „Aufbaue“ keinen Bock, sangen sie nonchalant: „Zwei Apfelsinen im Jahr, zum Parteitag Bananen, alle brüllen hurra, der Kommunismus ist da!“. Beim Fußball bekam die Kuh so richtig vor´n Kop – und der Rest auf die Fresse. In Berlin, in Dresden, in Halle, Jena, Magdeburg, Rostock…Hinter der Mauer raste der Mob.

Wer mehr über den Fußball, seine Fans und Punkrock in der DDR erfahren möchte ist herzlichst am 16. Mai 2014 zu 19 Uhr in den Fanladen Babelsberg eingeladen. Dort wird dann der in Berlin lebende Autor, Herausgeber und Kolumnist Frank Willmann aus seinen aktuellen Fußballbüchern Stadionpartisanen nachgeladen & Der Fluch der Wahrheit sowie aus seinem Buch über die Punkband Schleimkeim lesen.

31.1.2014 Black Fleck/Potsdam: Record Release Complete Crap

Datum: 31. Januar 2014
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Ort: Black Fleck
Kategorien: Konzert, Party, Record Release
COMPLETE CRAP (kotzdamn)
shit happens, punk’s dead – crap is zombie! celebrate the first 7inch!

http://completecrap.bandcamp.com/releases

NASTY PACK
singalong hc-punk, l.e.

http://ratcontrol.bandcamp.com/

wies aussieht haben ein paar bekannte gesichter geburtstag und so kommen zum feieranlass, dem neuen tonträger der craps, noch ein paar gründe hinzu so richtig die korken knallen zu lassen!!!
lasst euch das nicht entgehen!

Keine Geschäfte mit Neonazis!

Potsdam/Berlin – Tour zum Vermieter des Berliner „Thor Steinar“-Ladens „Tönsberg“

Am 28. Oktober 2011 eröffnete die rechte Klamottenfirma „Thor Steinar“ in der Berliner Allee 11, im Nordostberliner Stadtteil Weißensee einen neuen Laden. Das Geschäft trägt, wie viele andere Läden der Kette im Bundesgebiet, den Namen „Tønsberg“. Während viele Vermieter_innen richtig reagierten und „Thor Steinar“ kündigten, verweigert sich der Vermieter des Weißenseer „Thor Steinar“-Shops bislang einem solchen Schritt.

„Für Geld kann man sich keine Freunde kaufen, aber es verschafft einem zumindest ordentliche Feinde.“ (Batman, Legends of the Dark Knight, Nr. 50)

weiter

11.2.2012 Bremen: Soul-A-Rama

Termin: 11.02.2012
Ort: Bürgerhaus Weserterrassen,
Osterdeich 70b, 28205 Bremen
Einlass: 22:00 Uhr
Eintritt: € 5,-

Freunde der Soul-Musik aufgepasst! Am Samstag, dem 11.02., findet zum letzten mal der SOUL-A-RAMA Allnighter im Bürgerhaus Weserterrassen statt. Von 22 Uhr an haben alle Liebhaberinnen und Liebhaber dieser mitreißenden Musik des schwarzen Amerikas der wilden Sechziger noch einmal so richtig Gelegenheit bis in die Morgenstunden ausgiebig zu tanzen. Zum Abschluss ihres vor acht Jahren gestarteten Soul Nighters werden die DJs Eikedelic, Soulhead Markus, Gregor W. und The G-Man es noch einmal richtig krachen lassen: neben dem für das Genre so stilprägenden Motown-Sound bringen die vier DJs das Beste an Northern Soul und Rhythm & Blues auf die Turntables, was ihre gut bestückten Plattenkisten zu bieten haben – natürlich wie immer im originalen Vinyl-Format. Das Bremer Publikum darf sich ein letztes mal auf die tanzflächenerprobte Mischung aus Klassikern und sträflich vernachlässigten B-Seiten freuen, die die Hüften zum wackeln und die Schuhsohlen zum qualmen bringen. Die vier Jungs der Bremen Soul Coalition haben sich fest vorgenommen, zum Abschied noch einmal alles zu geben. Eine Nacht voller fantastischer Musik aus den Swinging Sixties, stilecht mit Tanzparkett und einzigartigem Weserblick zelebriert!

Erklärung:Polizei verharmlost Heilbronner Neonaziszene und ihre Kontakte nach Thüringen

Im Zusammenhang mit der Aufklärung des von Nazis begangenen „Heilbronner Polizistenmordes“ und der bundesweiten Mordserie streut die örtliche Kriminalpolizei falsche Informationen.
In mehreren Medien wird ein Sprecher der Heilbronner Polizei mit der Aussage zitiert, es gebe in Heilbronn „keine strukturiert- organisierte rechte Szene“, sondern nur „Rechtsgesinnte oder Skinheads als Einzelpersonen“.
In der „Heilbronner Stimme“ vom 15.11.2011 behauptet der Heilbronner Kripochef Volker Rittenauer, die NPD sei „nicht allzu stark“ und es gebe ansonsten nur „nicht- strukturierte Grüppchen von drei bis fünf Personen“ und keine Hinweise auf „Gewaltanwendungsgedanken“.

Das Gegenteil ist allerdings richtig: der NPD- Kreisverband Heilbronn und seine Jugendorganisation JN veranstalten regelmäßig Rednerveranstaltungen, Feste und Liederabende auch gemeinsam mit Nazis aus anderen Regionen. Z.B. am 23. Juli 2011 ein Grillfest in Weinsberg bei Heilbronn mit den Nazi- Liedermachern Thomas Eichberg und „Fylgien“ aus Berlin.

Weiter

also! ♪ freunde der sonne ♫☺

… damit ist natürlich nicht die schwarze gemeint.

 

ich konnte endlich mal wieder jut schlafen und auch jetzt noch läuft die seite wieder ohne probleme!

sau viel arbeit. bitte jetzt wieder richtig mit den inhalten loslegen; ich kümmere mich stück für stück um das, was noch fehlt und optimiert werden muss.

 

wir haben hier interne nachrichtne. sehn die alle? hatte schon mal ne nachricht rumgeschickt, aber auf die hat niemand reagiert.

 

is das die nachricht mit dem neuen backup?

 

die hab ich bekommen…

ansonsten super dass die seite wieder läuft 🙂

 

grüße Admin1312