Schlagwort-Archiv: lei­te­te

Ofenstadt Velten wehrt sich gegen Neonazis

Nazis nut­zen Kund­ge­bung gegen Ver­bot des „na­tio­na­len Fuß­ball­tur­niers“ als Aus­weich­ver­an­stal­tung für Dort­mund / ehe­ma­li­ger Rechts­ter­ro­rist auf der Kund­ge­bung / JN-​Ver­samm­lungs­lei­ter trägt Tri­kot des Ora­ni­en­bur­ger FC

Am gest­ri­gen 01. Sep­tem­ber führ­ten die Jun­gen Na­tio­nal­de­mo­kra­ten (JN) eine Kund­ge­bung mit rund 70 Teil­neh­mer*innen am Vel­te­ner Rat­haus durch. An­lass dafür war die Ab­leh­nung der Nut­zung des Sport­plat­zes des ört­li­chen Rug­by­ver­eins durch den Ver­ein und der Stadt. Schon im De­zember 2011 be­schlos­sen Vel­te­ner Ab­ge­ord­ne­te in einer Sat­zung, dass die Nut­zung von städ­ti­schen Räume für po­li­ti­sche Ver­an­stal­tun­gen ver­bo­ten sei. Durch diese Re­ge­lung konn­te die JN aus­ge­sperrt wer­den. Etwa 12 Mann­schaf­ten waren an­ge­mel­det und woll­ten mit Zel­ten an­rei­sen. Das in rech­ten Sze­ne­krei­sen als „an­ti­im­pe­ria­lis­tisch“ be­kann­te Fuß­ball­tur­nier wird jedes Jahr um den 01. Sep­tem­ber ver­an­stal­tet und fand in der Ver­gan­gen­heit in Ora­ni­en­burg (2007), Pots­dam (2009), Tel­tow Flä­ming und wei­te­ren Städ­ten statt und galt als wich­ti­ge Ver­net­zungs­ver­an­stal­tung. Am 1. Sep­tem­ber 1933 über­fiel Deutsch­land Polen und lei­te­te damit den An­fang des zwei­ten Welt­krie­ges und somit den Be­ginn der Shoa und den Ver­nich­tungs­krieg gegen seine Geg­ner*innen ein. Heute wird an die­sen Datum öf­fent­lich für Frie­den und gegen Krieg ein­ge­stan­den. Bun­des­weit ver­su­chen Neo­na­zis den 1. Sep­tem­ber, für ihre Zwe­cke zu in­stru­men­ta­li­sie­ren. So wol­len sie linke Po­si­tio­nen be­set­zen und ver­schlei­ern den mör­de­ri­schen Im­pe­ria­lis­mus Deutsch­lands in der Zeit von 1933 – 1945.

Weiter