Schlagwort-Archiv: lanka

Aufwind für griechische Rechtsextremisten

Bei der Parlamentswahl in Griechenland am 6. Mai kandidiert auch die Neonazi-Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte). Den militanten Neonazis könnte am Sonntag der Sprung über die Drei-Prozent-Hürde ins Parlament gelingen.

Umfragen sehen die neonazistische Partei mittlerweile sechs Prozent. Bei der Parlamentswahl im Oktober 2009 hatte Chrysi Avgi lediglich 0,3 Prozent der Stimmen erreicht.

Hauptagitationsfeld der Neonazis im Wahlkampf ist das Themenfeld illegale Einwanderung. In der etwa vier Millionen Einwohner zählenden Metropole Athen leben Hunderttausende illegaler Migrantinnen und Migranten. „Griechenland den Griechen“ lautet die Losung von Chrysi Avgi. Im vergangenen Jahr war Chrysi Avgi an den massiven Ausschreitungen gegen Einwanderer in Athen beteiligt. Neonazis zogen über Wochen hinweg durch mehrheitlich von Einwanderern bewohnte Viertel, prügelten auf diese ein und jagten sie durch Straßen. Unter Parolen wie „Ausländer raus“ waren Dutzende Geschäfte von Migranten angegriffen oder geplündert worden. Ein 21-Jähriger aus Sri Lanka wurde im Athener Stadtteil Patissia auf offener Straße niedergestochen und verstarb. Mehrere Dutzend Personen wurden bei den Übergriffen verletzt.

Gegründet wurde Chrysi Avgi als NS-treue Bewegung  Ende der 80er Jahre, aus der 1993 eine Partei entstand. Chrysi Avgi kämpft für „Nation, Rasse und Volk“ und träumt von einem „Großgriechenland“. Das Logo der Partei ist ein runenartiges Zeichen, lorbeerumkränzt, das an ein Hakenkreuz erinnert. Gründer und Anführer von Chrysi Avgi ist Nikolaos  Michaloliakos (Jg. 1957), der Adolf Hitler einmal als „den Großen Mann des 20. Jahrhunderts“ glorifizierte.

weiter