Schlagwort-Archiv: kindern

6.5.2014 Roter Salon/Berlin: Mir lebn ejbig! Wir leben trotzdem!

Esther Bejarano im Gespräch. Anlässlich des Tages der Befreiung
Mir lebn ejbig! Wir leben trotzdem!
06.05.2014 20:00 – 22:00

Roter Salon, Volksbühne

In diesem Jahr wird Esther Bejarano 90 Jahre alt, sie überlebte das Vernichtungslager Auschwitz als Mitglied des Mädchenorchesters und ist als Vorsitzende des Auschwitz-Komitees und Ehrenvorsitzende der VVN politisch aktiv. Jahrelang sang sie in der Gruppe Coincidence, gemeinsam mit ihren Kindern, Lieder aus dem Widerstand und der jüdischen Diaspora. Seit einigen Jahren ist sie gemeinsam mit der Rap-Gruppe Microphone Mafia in einer außergewöhnlichen Kombination auf zahlreichen Bühnen unterwegs.

In einem neuen Buch stellt sie ihre Erinnerungen vor. „Am 8. Mai 1945 wurde ich zum zweiten Mal geboren“ sagt sie, wir wollen ein Gespräch über ihre Geschichte und diesen umkämpften Erinnerungstag führen.

Hoyerswerda: Angriff gegen Betroffene von ’91

Am gestrigen Samstag, den 10. September, waren drei Betroffene des rassistischen Pogroms von 1991 als Besucher erneut in Hoyerswerda – und wurden vor dem ehemaligen VertragsarbeiterInnenheim in der Schweitzer-Straße, einem der Schauplätze des Pogroms, erneut von RassistInnen beleidigt und bedroht.

Die Drei wollten mit einem Kamerateam das Haus in der Schweitzer Straße besuchen, in dem einer von ihnen 1991 wohnte. Vor dem Gebäude angekommen, wurde sie von einer Gruppe von Nazis bepöbelt, die Männer und Frauen standen mit ihren Kindern vor dem Wohnblock. Über mehr als 20 Minuten imitierten die Nazis Affenlaute und beschimpften die Männer aus Mosambik und Ghana mit Worten wie „Bimbo“ und „Neger“. Auch einige Senioren schlossen sich der Hetze an, andere BewohnerInnen des Hauses beobachteten die Szene untätig

weiter