Schlagwort-Archiv: hamid

Berlin: 900 auf Demo nach rassistischem Übergriff

Berlin-Prenzlauer Berg: 900 Menschen auf Demo gegen rassistischen Übergriff

Bilder von der Demo: PM Cheung | Noktalia | Christian Jäger | Thomas Rassloff | Neukölln Bild
(Die im Artikel verwendeten Bilder stammen von den oben genannten Fotografen)

Videos: RBB (13.01.2012) | RBB (11.01.2012) Rassistischer Übergriff in Prenzlauer Berg

Laut Presse und Medienberichten ereignete sich in den frühen Morgenstunden des 8. Januar 2012 folgende Situation: Hamid-Tahar A. spricht an der Kreuzung Eberswalder Straße Ecke Schönhauser Allee eine Frau an und lädt sie auf einen Kaffee ein. Zuvor hatte er sie nach dem Weg gefragt. Drei junge Männer, die in der Nähe stehen und das Gespräch mitbekommen, beleidigen Hamid rassistisch. Lass unsere Frauen in Ruhe und Ausländer, geh nach Hause brüllen sie ihm entgegen (1), was er sich jedoch nicht gefallen lässt. Als er auf die drei losgeht, um die Beleidigungen entsprechend zu beantworten, versuchen zwei Personen ihn davon abzubringen, was jedoch nicht gelingt. Einer der drei Rassisten schlägt Hamid nieder und tritt mehrmals gezielt gegen seinen Kopf. Die Täter flüchten in Richtung Kastanienallee und hinterlassen Hamid-Tahar A. mit schweren Verletzungen.

Weiter

13.1.2012 Berlin: Wenn Rassisten zuschlagen, sorge dafür, dass sie es nie wieder tun!

„Lass unsere Frauen in Ruhe, Ausländer nach Hause, dorthin, wo du hergekommen bist!“
Mit diesen Worten bepöbeln drei Rassisten und mutmaßliche Neonazis den 23jährigen Hamid T. am 8. Januar in der Nähe des U-Bhf. Eberswalder Straße. Nur wenig später liegt Hamid mit gebrochenem Nasenbein und stark verletztem Halswirbel am Boden. Nur knapp entgeht er einem Genickbruch. Nach einer OP ist der Zustand weiterhin kritisch.

Uns ist das nicht egal! Wir nehmen das auch nicht widerspruchlos hin! Deshalb auf die Straße! Gegen Rassismus und Nazis – Überall, wo er sich zeigt!

DEMO | 13.01 | 17.30 Uhr | S-Bhf. Schönhauser Allee

Bündnis Zusammen handeln! | North-East Antifascists 

Siehe auch: Demo & Spendenaufruf nach Naziübergriff

13.01. – [B] Demo nach Mordversuch

„Lass unsere Frauen in Ruhe, Ausländer nach Hause, dorthin, wo du hergekommen bist!“
Mit diesen Worten bepöbeln drei Rassisten und mutmaßliche Neonazis den 23jährigen Hamid T. am 8. Januar in der Nähe des U-Bhf. Eberswalder Straße. Nur wenig später liegt Hamid mit gebrochenem Nasenbein und stark verletztem Halswirbel am Boden. Nur knapp entgeht er einem Genickbruch. Nach einer OP ist der Zustand weiterhin kritisch.

Uns ist das nicht egal! Wir nehmen das auch nicht widerspruchlos hin! Deshalb auf die Straße! Gegen Rassismus und Neofaschismus – Überall, wo er sich zeigt!

DEMO | 13.01 | 17.30 Uhr | S-Bhf. Schönhauser Allee

Bündnis Zusammen handeln! | North-East Antifascists