Rostock: Versuchter Brandanschlag auf Wohnprojekt

Der Molotow-Cocktail traf lediglich eine Mauerecke des angrenzenden Kindergartens. Ziel des Brandanschlages war das Projekthaus des Awiro e.V. Seit geraumer Zeit hetzt die Neonaziszene in Rostock gegen das Objekt, werden bisher erfolgte Angriffe wohlwollend kommentiert. Diesmal entstand kein Sachschaden, der Brandsatz traf und zündete nicht. Sowohl im Büro, als auch in den darüber liegenden Wohnungen hielten sich zu diesem Zeitpunkt Personen auf. Nur das Unvermögen der Angreifer verhinderte eine mögliche Katastrophe.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *