Rechtsrock für „Europas Zukunft“

Gera – Der NPD-Kreisverband Gera und die Freien Nationalen Kräfte Thüringen wollen in Gera den „10. Rock für Deutschland“ durchführen.

Das braune Spektakel soll unter dem Motto „Europas Zukunft liegt in Deutschland und nicht im Euro!“ am 7. Juli in Gera stattfinden.

Als Redner sind beim „10. Rock für Deutschland“ Udo Voigt, Karl Richter, Matthias Fischer und Dieter Riefling angekündigt. Voigt, bis November 2011 NPD-Bundesvorsitzender, gehört seit Februar dem Berliner NPD-Landesvorstand als Stellvertreter an. Richter ist NPD-Bundesvize, Münchner NPD-Kreisvorsitzender und Stadtrat der Münchner Stadtrat der Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA). Fischer, vormals Landesvorsitzender der Jungen Nationaldemokraten (JN) in Bayern, ist einer der führenden Köpfe des Neonazi-Zusammenschlusses „Freies Netz Süd“. Der knasterfahrene Riefling war einst Kader der bundesweit verbotenenen Neonazi-Organisationen „Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei“ (FAP) und „Blood&Honour“ (B&H).

Den musikalischen Rahmen des „10. Rocks für Deutschland“ gestalten die Szene-Bands „Oidoxie“, „Words of Anger“ und „Tätervolk“. Mit „Rock für Deutschland“, dem „Eichsfelder Heimattag“ und dem „Thüringentag der nationalen Jugend“ ist Thüringen das Bundesland mit den meisten rechtsextremen Musikevents.

Quelle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *