[P] „Refugees are welcome here“

Potsdam – Über 500 Flüchtlinge und Unterstützer_innen demonstrierten am 5. Oktober 2012 für gleiche Rechte von Flüchtlingen in der Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam. / Flaschenwürfe auf Stör-Kundgebung der NPD

Nach über 500 Kilometern Weg erreichte ein Protestmarsch von Flüchtlingen am Donnerstag die Stadt Potsdam auf dem Weg zum Zielpunkt in Berlin. Die Flüchtlinge waren in Würzburg aufgebrochenum gegen die unmenschliche Behandlung in Flüchtlingsheimen, gegen die Residenzpflicht und das Gutscheinsystem sowie gegen die deutsche Abschiebepolitik zu protestieren. Ihr Ziel ist Berlin, der Ort „wo die Gesetze, die sie unterdrücken, gemacht werden“, wie es der Flüchtlingsrat Brandenburgformuliert. Die Organisation ist eine von vielen Initiativen, die den Marsch unterstützen. Lokal organisierte Aktionenbegleiteten von Anfang an den Protestmarsch.

Weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *