Naziouting in Brandenburg/Havel

In den frühen Morgenstunden wurden heute im Wohnumfeld von drei Neonazis in Brandenburg an der Havel hunderte Flugblätter und zahlreiche Plakate verteilt bzw. angebracht, welche einerseits die Bürger_innen über deren neonazistische Aktivitäten aufklären sollen und gleichzeitig zum aktiven Einmischen gegen Nazis auffordern. Im Zuge des zunehmenden Aktionismus des neonazistischen Milieus und fortlaufender Organisierungsversuche in Brandenburg an der Havel haben sich Menschen aus der Stadt gefunden um entschlossen dagegen vorzugehen.
In einem ersten Schritt sollen die Neonazis dabei aus ihrer sicheren Anonymität gerissen und gleichzeitig bei allen interessierten Brandenburger_innen ein Problembewusstsein geschaffen werden.

Seit Wochen wird Brandenburg an der Havel nämlich mit aggressiver Neonazipropaganda überschwemmt, müssen täglich dutzende Aufkleber oder Plakate entfernt werden. Dönerstände, Schulen und andere Gebäude werden durch neonazistische Farbanschläge angegriffen. Lokale Neonazigruppierungen vernetzen sich mit der überregional aktiven Szene und nehmen regelmäßig an Aufmärschen teil.

Weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *