Leonberg: Keine Chance für Faschisten!

Dem Aufmarschversuch einiger Faschisten am Freitag in Leonberg, eine Kleinstadt bei Stuttgart, folgten massive militante Gegenaktionen. Hier ein kleiner Abriss zu den Ereignissen.

Left Action – Fascist Scum! Für Samstag den 16.9. hatten die „Autonomen Nationalisten Göppingen“ in Leonberg eine Kundgebung unter dem Motto „Gegen linke Hetze und Gewalt“ angemeldet. Anlass hierfür war die „Antifaschistische Aktionswoche“ welche von einem Bündnis verschiedener linker Gruppen und Initiativen vom 14. – 17. September in Leonberg veranstaltet wurde. Im Rahmen dieser Aktionswoche fand am 16. September eine Veranstaltung mit dem Journalisten Robert Andreasch in der „Beat Barracke“ in Leonberg statt, was die Nazis anscheinend zum Anlass nahmen eine Kundgebung zu halten.

Die Faschisten selber schafften es gerade einmal die erbärmliche Anzahl von 14 Nazis zu mobilisieren, obwohl auf Nazihomepages aus ganz Baden Württemberg dafür geworben wurde.

Die anwesenden Faschisten kamen einer ersten Auswertung nach hauptsächlich aus Göppingen, dem Rems-Murr Kreis und aus Leonberg.

Unter Anderem waren auch die Nazis aus dem Raum Leonberg anwesend, die vor einem halben Jahr mit einer Gaspistole auf einen Genossen geschossen hatten, welcher infolgedessen fast erblindete.

 

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *