Leipzig: Prozessauftakt gegen die mutmaßlichen Mörder des wohnungslosen André K.

309852

Am 6.12.2011 beginnt am Leipziger Landgericht der Prozess gegen die mutmaßlichen Mörder von André K.. Der wohnungslose André K. war am 26.5.2011 am Südbahnhof in Oschatz (Landkreis Nordsachsen) von fünf 16 – 27-jährigen Männern angegriffen und geschlagen worden. Er verstarb am 1.6.2011, 50-jährig, infolge seiner schweren Kopfverletzungen. Der Initiativkreis vermutet ein rechts motiviertes Hassverbrechen und fordert gewissenhafte Prüfung und rechtliche Würdigung der Tatmotivation.

Die fünf Täter sind wegen gemeinschaftlichen Totschlags und ein weiterer wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt. (1) Mindestens einer der Täter, Ronny S., ist als bekennender Neonazi bekannt. Er gehört zum Umfeld der regionalen NPD-Jugendorganisation JN und nahm an entsprechenden Veranstaltungen teil. (2)

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *