Dresden: Bündnis plant im nächsten Jahr erneut

Ungeachtet der monatelangen Repressionswelle gegen Antifaschistinnen und Antifaschisten mit exzessiven Überwachungsmaßnahmen und Hausdurchsuchungen in mehreren Bundesländern haben in Dresden die Vorbereitungen für die Proteste im nächsten Jahr begonnen. Erneut plant das Bündnis „Dresden Nazifrei“ die geplanten Nazigroßaufmärsche in der Stadt mit gewaltfreien Massenblockaden zu verhindern. Das Vorhaben, welches vor allem in der konservativen Ecke für Kritik sorgt, soll verhindern, dass tausende Nazis ungestört durch die Dresdner Innenstadt marschieren, um damit für die Öffentlichkeit und Medien einmal im Jahr das Bild anständiger Demokraten zu suggerieren.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *