Doitsche Männer: Vier gegen Einen

Schwedt – Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) hat bestätigt, dass es ein Ermittlungsverfahren gegen vier rechtsgerichtete Männer gibt, die am 28. Oktober 2011 in Schwedt über einen Punk hergefallen sein sollen. Die Männer sollen zur Schwedter Nazigruppe „Oderfront“ gehören.

Das Landeskriminalamt hatte Ende vergangenen Jahres noch von fünf Tatverdächtigen gespochen. In einer Meldung hieß es: „Ein Deutscher wurde aufgrund seines gesellschaftlichen Status Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Es konnten fünf Tatverdächtige ermittelt werden.“

Der Vorfall soll sich in der Nacht zum 29.10 vor dem Irisch Pub in der Handelsstraße in Schwedt ereignet haben. Zuvor soll der Punk im Pub beim Billardspielen von einem der Rechten, der ein Oderfront T-Shirt trug, mit Worten wie „Du bist dreckig“, „Du Stück Scheiße“, „Du Scheiß-Punk“ angepöbelt worden sein.

Vor dem Lokal sollen dann die Oderfrontler zu viert auf den Punk eingeschlagen haben. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. Über die Verletzungen des Punks wurde nichts bekannt.

Quelle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *