DD: Haft für Blockade-Aktivisten

Pünkt­lich einen Monat vor den an­ti­fa­schis­ti­schen Blo­cka­de-​Ak­tio­nen zum 13. Fe­bru­ar in Dres­den ver­sucht die säch­si­sche Jus­tiz Ak­ti­vis­t_in­nen ein­zu­schüch­tern und den Wi­der­stand gegen Na­zi­auf­mär­sche zu kri­mi­na­li­sie­ren. Rich­ter Hlav­ka ver­ur­teil­te den An­ti­fa­schis­ten Tim wegen ver­meint­li­cher „Rä­dels­füh­rer­schaft bei be­son­ders schwe­rem Land­frie­dens­bruch“ ohne kon­kre­te Be­wei­se zu 22 Mo­na­ten Haft- ohne Be­wäh­rung. In dem po­li­tisch mo­ti­vier­te Ur­teil wird dem Ak­ti­vis­ten le­dig­lich vor­ge­wor­fen Me­ga­fon­durch­sa­gen ge­macht zu haben.
In den Jahren 2010 (AIB-Artikel, 2010) und 2011 verhinderten in Dresden zehntausende Antifaschisten durch Massenblockaden und zivilen Ungehorsam Neonaziaufmärsche.

Presse: jW | taz | ND | Publikative | SPON | fr
Erklärungen: VVN-BdA | IL | DIE LINKE. | Dresden Nazifrei

Solidarität ist unsere Waffe! Nazis am 13.2.2013 in Dresden blockieren!

Am 13.2.2013 mit dem Bus von Berlin nach Dresden: Tickets (10 Euro) bei Red Stuff (Waldemarstr. 101, Kreuzberg), Infos: www.dresden-nazifrei.com

Infos: ALB zur Repression (2011) | Dresden Nazifrei auf antifa.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *