Das sind die Verdächtigen aus Nauen

INFORIOT Der Ter­ror­ver­dacht gegen den Naue­ner NPD-Politiker Maik Schnei­der hat sich aus­ge­wei­tet. Ihm und vier bis fünf wei­te­ren Neo­na­zis wer­den inzwi­schen meh­rere Brand­an­schläge zuge­rech­net, dar­un­ter auch jenen auf eine Turn­halle in Nauen, die als Unter­kunft für Geflüch­tete genutzt wer­den sollte. Die Staats­an­walt­schaft beschul­digt einige oder alle der Ver­däch­ti­gen der Bil­dung einer kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung. Auch Ermitt­lun­gen wegen der Bil­dung einer ter­ro­ris­ti­schen Ver­ei­ni­gung wer­den geprüft. Erst am Diens­tag wur­den meh­rere Raz­zien in Nauen, Pots­dam und Schönwalde-Glien durch­ge­führt. Maik Schnei­der, der als füh­ren­der Neo­nazi in der Region gilt, sitzt seit­dem in Untersuchungshaft.

Weiter