16.12.2011 FAU-Lokal/Berlin: Jung und billig

Am Fr, 16. Dezember um 20.00 Uhr | Ort: FAU-Lokal, Lottumstr. 11 (nahe U2 Rosa-Luxemburg-Platz)

Die Kampagne „Jung und billig“ der Anarchosyndikalistischen Jugend (ASJ) Berlin soll dazu dienen, die Rechte von jungen Minijobberinnen zu sichern und auszuweiten, aber auch zur Vernetzung, der rechtlichen Bildung und der Organisation gemeinsamer Aktionen gegen die zunehmende Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse.

Geringfügig beschäftigte Jugendliche werden immer mehr zum billigen Ersatz regulärer Arbeitskräfte. Billig nicht nur wegen der Lohngrenze von höchstens 400 Euro im Monat, sondern auch, weil wir aufgrund von Unerfahrenheit viele unserer Rechte nicht wahrnehmen oder gar nicht von ihnen wissen. Doch gerade für MinijobberInnen wird der Alltag immer stressiger, die Arbeit umfangreicher. Und am Ende steht meist ein Monatslohn, der der geleisteten Arbeit gar nicht gerecht wird.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *