Berlin: Am 03. September, auf nach Frankfurt (Oder)

Auch wenn am 3. September in Berlin einiges los sein wird, vergesst nicht das Hinterland!
Die Stadt Frankfurt (Oder) wirbt gern mit dem Image der „Stadt ohne Grenzen“. Durch die Nähe zur polnischen Nachbarstadt Slubice und die Europa-Universtität wird ein weltoffenes Image geschaffen. Rassistische Mobilisierungen mit all seinen Konsequenzen gehen jedoch auch dort, wie in jeder brandenburgischen Kleinstadt, seinen nahezu geregelten Gang. Zahlreiche Demonstrationen und Übergriffe ereigneten sich seit Anfang 2015 in der Oderstadt. Seit 2016 suchen Rassist*Innen zu beiden Seiten der Oder einen ungewöhnlichen Schulterschluss. Für den 3. September kündigt die Facebookgruppe „Frankfurt/Oder wehrt sich“ eine „grenzüberschreitende Demonstration“ über die Oderbrücke an.

In Berlin wird es eine Infoveranstaltung geben zu dem Protesten in Frankfurt (Oder). Die Infoveranstaltung geht näher auf die Allianz deutscher Neonazis und polnischer Ultranationalist*Innen ein und informiert über die geplanten Gegenaktivitäten am Tag selber.

Also: Am 3. September, auf nach Frankfurt (Oder)!

Infoveranstaltung
23.08.2016 | 19:00 | Meuterei (Reichenberger Str. 58, 10999 Berlin)

Gemeinsame Anreise:
03.09.2016 | 11:45 | Alexanderplatz | Gleis 1 | Abfahrt 11:58

Proteste:
13:00 | Bahnhof Frankfurt (Oder) | Antifaschistische Streetparade
Aufruf: http://www.inforiot.de/raus-auf-die-strasse-antifaschistische-streetparade-in-frankfurt-oder/

14:00 | Slubizer Straße | Kundgebung „Kein Ort für Nazis“
Aufruf: http://web621.mis06.de/kofn/2016/08/03/aufruf-03-09-2016/

Alle Infos: http://kein-ort-fuer-nazis.org/ & http://agbrb.blogsport.eu/