Berlin: 8000 Menschen umzingeln Regierungsviertel

Bis zu 8000 Menschen beteiligten sich am Samstag den 12.November an einer Demonstration gegen die Macht der Banken und einer symbolischen „Umzingelung“ des Regierungsviertels in Berlin. Aufgerufen zu der Aktion hatten ATTAC, Campact, Gewerkschaften und NGO´s. Das Berliner Bündnis „Wir zahlen nicht für eure Krise“, in dem sich linke und linksradikale Gruppen organisierte sich mit einem eigenen Block und Aufruf an der Aktion. Ziel war es antikapitalistische Standpunkte in die Proteste zu tragen und klarzumachen das das Problem nicht die „entfesselten Finanzmärkte“ sind sondern die kapitalistische Produktionsverhältnissen allgemein, den auch in der Realwirtschaft wird nicht für die Bedürfnisse der Menschen geplant und produziert sondern für die Gewinninteressen der Kapitaleigentümer_innen.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *