Bericht und Erklärung- Warschau 11.11.11

Bericht und Erklärung bezüglich der Handlungen der radikalen Antifaschisten am 11/11/2011

Am 11. November 2011 wir, die Antifaschisten aus ganz Polen zusammen mit von uns eingeladenen Gästen aus Russland, Weißrussland, Deutschland, Tschechien, der Slowakei und anderen Ländern haben an mehreren antifaschistischen Aktivitäten in Warschau teilgenommen. Unser Hauptziel war, Blockaden zu stellen und die gesamte Versammlung auf Marszałkowska Strasse zu verteidigen. Wie sich im Gange der Ereignisse herausstellte, die faschistischen Gruppen haben mehrmals versucht, die Kundgebung anzugreifen, doch jede solche Provokation hat in einem Fiasko der extrem Rechten beendet. Unsere Blockaden wurden nicht gebrochen. Weitere Aufgabe der Antifa Gruppen war es, Menschen zu schützen, die nach der Auflösung der Kundgebung den Ort der Ereignisse verliessen.

Auch dann haben die Faschisten versucht, die Gegendemonstranten, unter denen auch älteren Menschen und Familien mit Kindern waren, anzugreifen. Solche Situation hat z. B. auf der U-Bahn-Station Centrum stattgefunden. Faschisten wurden dort von uns zurückgehalten und die Gegendemonstranten wurden sicher zum Ziel geführt. Wir danken allen ausländischen Gästen!

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *