Babelsberg: Acht Tage im Mai 2013

Im Frühjahr 2011 retteten Mitglieder und Fans des SV Babelsberg 03 ihren Babelsberger Kiezclub vor dem Aus. Die sprichwörtlichen „Acht Tage im Mai“ des Jahres 2011 haben in kürzester Zeit Kultstatus erhalten, denn sie zeigten, welche Begeisterung Fußball in Potsdam auslösen kann.

Als der Babelsberger Vereinsvorstand am 25. Mai 2011 erklärte, der SV Babelsberg 03 werde die Lizenz für die folgende Drittliga-Spielzeit nicht erhalten, starteten Vereinsmitglieder, Sympathisanten aus Deutschland und der ganzen Welt, Sponsoren und Förderer des Babelsberger Kiezvereins eine Rettungsinitiative, die innerhalb von acht Tagen den Grundstein für die Lizenzierung für eine weitere Spielzeit im Profifußball für Potsdam sicherte. Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam und der Deutschen Kreditbank AG gelang es, die Auflagen und Bedingungen des DFB zu erfüllen. Die „Acht Tage im Mai“ 2011 zeigten, welches Potenzial der SV Babelsberg 03 als Identifikations- und Imageträger haben kann.

Zwei Jahre später geht es dem SVB nur bedingt besser. Immer noch drücken nicht unerhebliche wirtschaftliche und sportliche Probleme, die Euphorie scheint verflogen. Doch erneut wollen die Vereinsmitglieder und Fans ein positives Zeichen für den Fußballstandort setzen und zeigen, was möglich ist, wenn Fußballfreunde von hier und anderswo zusammenhalten.

Im Rahmen einer Neuauflage der „Acht Tage im Mai“ 2013 bilden das 12. Antirassistische Stadionfest „Der Ball ist bunt“ und das Freundschaftsspiel Babelsberg 03 vs. United of Manchester die Eckpfeiler eines bunten Festprogramms. Neben Fußball bieten Verein und Fans außerdem Kino, Kultur und Unterhaltung nach Babelsberger Art.

Die Festwoche startet am 24. Mai 2013 mit dem Karli KinO3 Open Air im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion. Am Sonnabend, 25. Mai 2013, zeigen Fußballfans des SVB und ihre Gäste aus nah und fern beim Stadionfest „Der Ball ist bunt“ Flagge gegen Rassismus und Diskriminierung. Das Stadionfest findet seit 2001 jährlich im Karl-Liebknecht-Stadion statt und ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen gegen die Ausgrenzung und Herabwürdigung im deutschen Fußball.

Am Montag wird es unter dem Motto „Klingeln für die Sportstadt Potsdam“ eine Fahrraddemo geben, bei der für die Unterstützung der Potsdamer Sportvereine und den Ausbau der Sportanlagen für den Vereins- und Breitensport geworben werden soll. Sportvereine sind wichtige Kultur- und Imageträger, die mit sozialer Arbeit und gesellschaftlichem Engagement einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in unsere Heimatstadt leisten.

Am Dienstag findet auf der Alten Fahrt an der Freundschaftsinsel im Herzen Potsdams eine Neuauflage der beliebten Kanuregatta, eine Spaßveranstaltung für Schwimmer und Nichtschwimmer, statt. Am Donnerstag startet der Nulldrei-Party-Dampfer vom Potsdamer Hafenbecken zu einer Rundfahrt der guten Laune rund um die Insel Potsdam.

Am Freitag, 31. Mai 2013, gastiert mit dem FC United of Manchester ein englischer Fußballverein im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion, der im Mutterland des Fußballs trotz jungen Alters bereits Geschichte geschrieben hat. Die Ausgründung des FC United of Manchester geht zurück auf Fußballfans, die ihre Fußballtradition beim mehrfachen Champions League Sieger Manchester United untergehen sahen. United of Manchester spielt am Freitagabend gegen eine AllStar-Mannschaft des SV Babelsberg 03, bei der die Helden vergangener Fußballtage, insbesondere der Aufstiegsmannschaft zur zweiten Bundesliga aus dem Jahr 2001 erstmals wieder für Nulldrei auflaufen werden.

Das Finale der „Acht Tage im Mai“ steigt am Freitagabend und am Sonnabend beim Ultrash Festival auf dem Freiland Gelände in Potsdam.

Parallel zum bunten Programm der Festwoche „Acht Tage im Mai“ soll an den großen Erfolg des „Flaschensammelns für Nulldrei“ aus dem Jahr 2011 angeknüpft werden. Damals wurden Pfandflaschen kisten- und säckeweise am Rathaus Babelsberg abgegeben, um einen Beitrag für die Lizenzerteilung durch den DFB zu leisten. Auch heute klafft in der Vereinskasse ein Loch, dass symbolisch gestopft werden soll. Flaschen können während der Festwoche zu festen Zeiten im Karl-Liebknecht-Stadion abgegeben werden. Alle Nulldreierinnen und Nulldreier sowie Sympathisanten sind eingeladen, mit eigenen Ideen für den Verein aktiv zu werden und sich zu beteiligen.

Wir wünschen allen Nulldreiern und unseren Gästen viel Vergnügen im Rahmen der Festwoche „Die acht Tage im Mai“ des Jahres 2013. Weitere Information folgen im Laufe der nächsten Tage und Wochen. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung. Allez les bleus!

Freitag, 24. Mai 2013: Karli Kino
Einlass 19:30 Uhr / Beginn 21:00 Uhr (Soul Kitchen)

Samstag, 25. Mai 2013: 12. antirassistisches Stadionfest

Sonntag, 26. Mai 2013: Historische Filmdokumente
20.00 Uhr seltene historische Filmausschnitte aus der Geschichte unseres Vereins

Montag, 27. Mai 2013: Klingeln für die Sportstadt Potsdam
18:30 Uhr Abfahrt am Karli

Dienstag, 28. Mai 2013: Kanuregatta
18:00 Uhr Freundschaftsinsel

Mittwoch, 29. Mai 2013: Bergfest im Karli
19:00 Uhr Infosveranstaltungen, Musik und Biergarten im Karli

Donnerstag, 30. Mai 2013: Love Boat
20.00 Uhr Dampferfahrt auf der Havel

Freitag, 31. Mai 2013: Freunschaftsspiel Babelsberg vs. FCUoManchester
16:00 Uhr Straßenfest / anschl. Ultrash-Festival

Samstag, 01. Juni 2013: Ultrash-Festival

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *