Foto mit style.fm

Amerika Express ist eine Reality-TV-Show, die in zwei Staffeln auf TVN ausgestrahlt wurde.

Grundsätze des Programms

Das Programm wurde in zwei Staffeln ausgestrahlt. Während in der ersten Staffel die Teilnehmer des Programms auf den Straßen Asiens unterwegs waren, befand sich die zweite Staffel in Südamerika. Der Produzent des Programms war die TVN-Gruppe in Koproduktion mit Eccholine. Eccholine wiederum ist Eigentümer des internationalen Formats des Programms und der Rechte. Acht Paare nehmen an dem Programm selbst teil. Die Teilnehmer werden nicht zufällig ausgewählt. Sie sind Stars des Showbusiness, Sänger, Sportler und andere von der Öffentlichkeit anerkannte Personen. Die Teilnehmer reisen nach Südamerika, wo sie mit nur einem Dollar in der Tasche die Aufgabe erhalten, eine festgelegte Route zu absolvieren. Alle Teilnehmer sind paarweise zusammengesetzt. Dieses Paar, das in einer bestimmten Episode das schnellste sein wird, erhält eine gewisse Immunität für den nächsten Wettkampf und kann in der nächsten Episode nicht ausscheiden. Jede zweite Episode ist mit dem Ausfall eines der Paare verbunden. Das letzte Paar, das die Ziellinie erreicht, verlässt das Programm.

Paare

Das America Express-Programm wird von Daria Ładocha geleitet, die Agnieszka Woźniak - hier Starak - ersetzte. Letzterer trat aufgrund der Kontroverse um die Gründung und den Verlauf des Programms selbst von der Leitung zurück. An der in Südamerika stattfindenden Saison nahm u.a. die berühmte "Różal" teil. - ein MMA-Spieler. Er war in einem Spiel mit Bartosz Fabiński. Ein weiteres Paar waren der Schauspieler Paweł Deląg und Dariusz Lipka. Grażyna Wolszczak trat zusammen mit ihrem Sohn, Filip Sikora, auf. Das Modell Karolina Pisarek wiederum reiste mit ihrer Freundin Marta Gajewska - Komorowska. Das nächste Paar waren zwei Schauspieler - Ernest Musiał und Małgorzata Heteryk. Die berühmte Sängerin Patrycja Markowska trat gegen Żąneta Lubera an. Das nächste Paar waren die Stars der "Hollywood Wives" - Reggie Benjamin und Iwona Burnat, sowie die Brüder Collins - Rafał und Grzegorz.

Erfolg und Kontroverse

Die Reality-Show war in gewisser Weise kommerziell erfolgreich. Jede Episode wurde von über einer Million Zuschauern gesehen. Der Erfolg wurde durch den exotischen Schauplatz jeder Episode und die schwierigen Herausforderungen, denen sich die Teilnehmer stellen mussten, beeinflusst. Darüber hinaus konnte der Betrachter die Sitten und Gebräuche und die Kultur eines bestimmten Landes aus der Perspektive eines Bürgers, nicht eines Touristen, kennen lernen. Was einerseits die Stärke des Programms ausmachte, wurde gleichzeitig zum Gegenstand von Kritik und Kontroversen. Das Publikum warf den Schöpfern des Programms vor, die lokale Kultur auf neokoloniale Weise zu behandeln. Die Einwohner eines bestimmten Landes sind für die Teilnehmer an der Herausforderung eine eigentümliche Neugierde, und ihre Gewohnheiten werden oft verbal missachtet oder lächerlich gemacht. Die Wirkung des "neokolonialen" Denkens ergab sich jedoch nicht aus den Annahmen der Reality-Show, sondern aus der mangelnden Aufmerksamkeit einiger Teilnehmer. Der Vorwurf gegen die Künstler war auch eine unüberlegte Formel für die Auswahl der Teilnehmer. Es schien, dass es dem Programm an ausdrucksstarken Charakteren fehlt, die zu einem Bezugspunkt für das Publikum werden könnten. Um es einfach auszudrücken: Der Sendung fehlte ein Teilnehmer, der von den Zuschauern guten Gewissens angefeuert und sympathisiert werden konnte.