30.11.2015 Berlin: NPD-Aufmarsch in Hellersdorf stoppen!

Am 30.11.2015 will die neonazistische NPD durch Hellersdorf marschieren. Vom U5-Bhf. Cottbusser Platz aus wollen die Nazis ab 18:30 Uhr ihre menschenverachtende Ideologie propagieren und ein Klima des Hasses gegen Geflüchtete schüren. Ein weiterer von den Nazis angegebener Anlaufpunkt ist die Ecke Alte Hellersdorfer Straße/Zossener Straße ab 19:00 Uhr. Wenige hundert Meter vom Startplatz der Nazis entfernt befindet sich eine Geflüchtetenunterkunft.

Seit 2013 nutzt die NPD die rassistsiche Stimmung in Hellersdorf und hat unter dem Deckmantel einer „Bürgerbewegung“ die Situation angeheizt. Immer noch kommt es ständig zu Anfeindungen und gewaltätigen Angriffen gegenüber den neuen Bewohner*innen des Stadtteils. Die Rassist*innen schrecken auch nicht davor zurück Kinder zu bedrohen und zu verletzen. Die „Bürgerbewegung“ hat sich nach wenig erfolgreichen Aktionen im vergangenen Jahr endgültig in die hasserfüllte Erlebniswelt der Nazis zurück gezogen. Unterstützt wird die NPD vom Marzahner Nazi Rene Uttke, der Anmelder und Hauptorganisator er rassistischen „Montagsdemos“ war.

Beteiligt euch an antifaschistischen Gegenprotesten!
Rassistischer Hetze entgegentreten!
Solidarität mit Geflüchteten!

Bisher bekannt sind folgende angemeldete Gegenkundgebungen:
Alice-Salomon-Platz – Tram M6/18 I Bus 195 I U5-Bhf. Hellersdorf

Vortreffpunkte für eine gemeinsame Anreise aus den Innenstadtbezirken:
17:15 Uhr S/U-Bhf. Franfurter Allee
17:15 Uhr S-Bhf. Ostkreuz, Ausgang Sonntagstraße

ACHTET AUF WEITERE INFOS!
akmh.blogsport.eu
www.facebook.com/antifainfo.mh
Twitter: @ai_b_bbg

Hashtags:
#mahe
#mahe3011