26.1.2017 Burg: AfD-Veranstaltungen in der Stadthalle geplant!

Nachdem es zuletzt immer wieder gelang der AfD verschiedene Räumlichkeiten für Veranstaltungen in Burg streitig zu machen, will diese nun auf die Stadthalle ausweichen

Geplant ist u.a. am 26. Januar 2017 ein Vortrag mit Dr. Hans-Thomas Tillschneider. Dieser gehört dem ultrarechten Flügel der Partei an und fungierte bereits bei Veranstaltungen neonazistischer und rassistischer Gruppen als Redner. Tillschneider trat beispielsweise beim extrem rechten Leipziger Pegida-Ableger „Legida“ oder im Frühjahr bei einer Ortsgruppe der völkisch-nationalistischen „Identitären Bewegung“ in Halle (Saale) als Redner auf. Darüber hinaus plant die AfD am 21. Februar 2017 ein sogenanntes „Bürgerforum“ in der Stadthalle.

Ebenfalls in der Stadthalle von Burg soll am 07. März 2017 die erst kürzlich in der Uni von Magdeburg verhinderte Veranstaltung zum Thema „Gender – Biologie gegen Ideologie“ mit Prof. Dr. Gerald Wolf stattfinden. Neben AfD-Mitgliedern waren in Magdeburg auch organisierte Neonazis vor Ort. Gleiches ist in Burg zu erwarten.

Lassen wir es deshalb erst garnicht dazu kommen, dass die AfD die Stadthalle für ihre Zwecke nutzen kann. Handelt und seid kreativ!

Weiter