25.3.2012: Keine Geschäfte mit Neonazis! Tour zum Vermieter des Berliner „Thor Steinar“-Ladens „Tönsberg“.

Am 28. Oktober 2011 eröffnete die rechte Klamottenfirma „Thor Steinar“ in der Berliner Allee 11, im Nordostberliner Stadtteil Weißensee einen neuen Laden. Das Geschäft trägt, wie viele andere Läden der Kette im Bundesgebiet, den Namen „Tønsberg“. Während viele Vermieter_innen richtig reagierten und „Thor Steinar“ kündigten, verweigert sich der Vermieter des Weißenseer „Thor Steinar“-Shops bislang einem solchen Schritt.
Wir helfen gerne! Und weil wir das so gerne tun, möchten wir Herrn Rosenthal helfen den Kopf aus dem brandenburgischen Sand zu ziehen. Deshalb wollen wir am 25. März das Schöne mit dem Nützlichen verbinden und laden alle, die auch ein Problem mit Neonazis haben, ein den Frühlingsanfang mit uns zusammen zu begehen. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Spaziergang ins beschauliche Potsdam-Grube, um die beeindruckende brandenburgischen Natur zu bestaunen aber auch um Herrn Rosenthal einen kleinen Besuch abzustatten.

Wer weg schaut, macht sich mit schuldig!
Kein Kiez für Nazis! – Weg mit dem „Thor Steinar“-Laden „Tønsberg“ in Weißensee!

25. März 2012: Potsdam-Grube
Kundgebung gegen den Vermieter des „Thor Steinar“-Ladens in Berlin-Weißensee

Anfahrt mit dem Zug:
Treffpunkt – Berlin: 13:00 Uhr, Alexanderplatz (S-Bahngleis, S7)
Treffpunkt – Potsdam: 14:00 Uhr, Potsdam Hauptbahnhof
…anschließend gemeinsame Anreise nach Grube.

Anfahrt mit dem Rad:
Treffpunkt Berlin: 14.30 Uhr, Alexanderplatz (Regionalgleis, RE 1)

Infos:
[a] Antifaschistische Linke Potsdam [AALP]
Bündnis: „Kein Kiez für Nazis“

Material:
Plakat: [Front]
Flyer: [Front] [Back]
Banner: [100×100] [168×72] [468×60] [590×235]

mehr…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *