25.05. Dachau: PunkRock Café & Antifa Café present “Smash The Greyzone”

Dieses PunkRock Café findet, in Kooperation mit dem Antifaschistischen Infocafé, unter dem Motto “Smash the greyzone” statt und uns beehren bei diesem Konzert folgende Bands:
The Rancors (Polit-/Streetpunk aus München)
Benzin & Bier (Punk aus dem Dachauer Hinterland)
Reazione (Oi!/Streetpunk aus Rimini, Italien)
Ämbonker (können leider leider nicht spielen, suchen aber noch Ersatz..)

Nochmal die Fakten: Freitag, 25.05. ab 19:30 Uhr im Freiraum Dachau (Brunngartenstr. 7, 85221 Dachau). Eintritt beläuft sich auf 4€.

Zur Grauzone..
Während SHARP (Skinheads Against Racial Prejudice) sich seit Mitte der 90er in Deutschland langsam verabschiedete, aufgrund eines Generationswechsels und weil die Problematik mit anwesenden Nazis auf Konzerten und anderen Veranstaltungen zurückging, konnte die diffus-unpolitische Grauzone hingegen in den letzten Jahren zunehmend mehr Terrain innerhalb der nicht-rechten Szene erobern (und damit vor allem auch geschaffene klare antifaschistische Werte innerhalb der Szene verklären und verschwinden lassen). Konzerte bei den es früher nur so gerappelt hätte sind beispielhaft für diese neue Form der Toleranz gegenüber rechtsoffenen bis klar rechten Konzertbesucher_innen (…). Alles natürlich vollkommen unpolitisch! Allerdings macht sich unter der Oberfläche der unpolitschen Szene die sog. Grauzone weiter schön breit, deren Übergänge von „unpolitisch“ zu „patriotisch“ bis hin zu „nationalistisch“ fließend sind. In dieser Szene gibt es keine klare nachvollziehbare Abgrenzung nach rechts.

Es geht darum die klare Grenze wieder zu ziehen, die es einst gab und jede_r aus der Szene hat verdammt nochmal die Pflicht zu sagen auf welcher Seite er/sie steht. Diese trübe Unitysauce ist absoluter Dreck!!! Smash the greyzone!!! (entnommen aus oithegreyzone.wordpress.com)

Wie immer..
Neonazist_innen, Rassist_innen, Sexist_innen und Anhänger_innen weiterer Ausgrenzungsmechanismen sowie Grauzone-Trash hat bei uns nichts zu suchen und werden ohne Diskussion vor die Türe gesetzt.

Quelle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *