2.12.2011 K9/Berlin: Soliparty für die inhaftierten Antifaschist_innen in Warschau

Soliparty für die inhaftierten Antifaschist_innen in Warschau 2011

* Altimes, Pop und Trash *

mit:

Knut und seine Atze (Alltimes, Pop aus Chefhain)

Moskows Rache für Rambo (Handschellenraver, Warschau 4. OG)

Luette Hapoel (Handschellenraver, Warschau 4. OG)

Kobold #1 (Ein Punker ohne Iro und Lederjacke)

Am 11. November fand in Warschau ein Naziaufmarsch mit rund 10.000 Neonazis statt. 104 aus Deutschland angereiste Antifaschist_innen wurden bereits kurze Zeit nach ihrer Ankunft in Warschau, gegen 12 Uhr, in diesem Zusammenhang verhaftet. Während der Ingewahrsamnahme kam es wiederholt zu Schlägen mit dem Schlagstock und Tritten, Entzug von Nahrung, Wasser und Schlaf sowie harschen Beleidigungen und Erniedrigungen u.a. in der Polizeistation in der Wilcza-Straße.
Allen Inhaftierten wurde das Recht verweigert, Anwälte zu kontaktieren, Dolmetscherinnen und Dolmetscher waren nur selten und ungenügend in den Gefangenensammelstellen anwesend.
Die international angereisten und polnischen Aktivist_innen stehen nun ab Dezember vor Gericht. Ebenfalls sind enorme Kosten für die Rückreise entstanden.

Für eine globale, solidarische und antifaschistische Bewegung!
Solidarität mit den inhaftierten Genoss_innen.

Links: http://www.facebook.com/

pages/L%C3%BCtte-Hapoel-vs-Kobold-1-DJ-Team-OstBerlin/160262734005028

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *