21.12.2016: Rassist*innen-Aufmärsche nach Anschlag

Wie leider nicht anders zu erwarten war, versuchen Rassist*innen verschiedener Coleur den Anschlag in Berlin zu instrumentalisieren. Unter dem Label „Berlin wehrt sich“ rufen NPD und andere Nazis für heute (Mittwoch, 21. Dezember) um 18 Uhr zu einer Demo am Hardenbergplatz (Zoologischer Garten) unweit des Anschlagortes auf. Das Berliner Bündnis gegen Rechts hat eine Gegenkundgebung ab 17 Uhr an Hardenbergstr. Ecke Joachimstaler Str. angemeldet.

Selbstverständlich mischt auch die AfD mit, wenn es gilt rassistische Stereotypen unters Volk zu bringen. Sie versuchen ihren bisher mehr als sperrlich besuchten „Merkel muss weg-Mittwoch“ zur Großkundgebung auszubauen. Mit Björn Höcke und Alexander Gauland werden führende Hetzer der Partei nach Berlin gekarrt. Auch Götz Kubitschek steckt wohl in der Orga mit drin. Die Kundgebung soll ebenfalls heute um 18 Uhr stattfinden – jedoch vor dem Kanzleramt.