20.1.2016 Potsdam: Aufruf: Pogida stoppen!

Quelle: Potsdamer Antifaschist_innen

Am Mitt­woch, den 20. Januar um 18.30 Uhr, wol­len wie­der Neo­na­zis, Rassist_innen und „besorgte“ Bürger_innen in Pots­dam unter dem Motto „2. Abend­spa­zier­gang gegen die Isla­mi­sie­rung des Abend­lan­des“ demons­trie­ren. Nach­dem ihr letz­ter Ver­such am 11. Januar kläg­lich schei­terte, wol­len sie erneut ihre ras­sis­ti­sche Hetze verbreiten.

Das wer­den wir auch dies­mal nicht ohne Wider­spruch zulas­sen. Der Feu­er­schein bren­nen­der Geflüch­te­ten­un­ter­künfte, die Gewalt der Neo­na­zi­ban­den und die ras­sis­ti­sche Hetze auf den Stra­ßen sowie in den Par­la­men­ten ist schon lange nicht mehr zu über­se­hen und zu über­hö­ren. Dem gilt es ent­schlos­sen entgegenzutreten!

Wir for­dern alle Antifaschist_innen und Antirassist_innen auf, am 20. Januar ab 17.30 Uhr in die Pots­da­mer Innen­stadt zu kom­men! Der Treff­punkt von POGIDA ist wie­der der Bas­sin­platz. Seid viele, seid krea­tiv! Gemein­sam wer­den wir sie blo­ckie­ren! Antifa in die Offensive!
Aktu­elle Infos auf: inforiot.de und bei Twit­ter: @Ticker_Potsdam