19.1.2012 RASH-/NEA-Tresen im Bandito Rosso

Film: „UNLIKE U – Trainwriting in Berlin“ (2010 Berlin)

„Unlike U“ erzählt die Geschichte verschiedener Menschen, die in den letzten zwei Jahrzehnten das Berlin der Nachwendezeit durch ihren Graffiti-Aktivismus geprägt haben. Der Film beschreibt das Lebensgefühl der Menschen, die für Graffiti leben, verfällt dabei jedoch nicht der Heroisierung des Aerosol-Sports. So thematisiert „Unlike U“ unter anderem der Tod eines Writers und entlässt den Zuschauer am Ende auch mit gemischten Gefühlen.

Skurril mutet daher der Vorwurf der BVG an, „Unlik U“ fordere allgemein dazu auf, deren Züge „zu besudeln“. Die Berliner Verkehrsbetriebe gehen nun gegen die Weiterverbreitung des Filmes „Unlike U“ und gegen dessen Macher_innen juristisch vor. Dieser repressive Vorstoß der BVG, im kulturellen Bereich Zensurmaßnahmen über staatliche Instanzen zu erreichen, kann nur als skurril gewertet werden, da es sich hier um einen einfachen Verkehrsbetrieb handelt, der sich drum kümmern sollte, dass Fahrpläne eingehalten werden. Somit ist die BVG weit davon entfernt, als gesellschaftliche, politische oder wie auch immer geartete, relevante Instanz regressive Schritte gegen die künstlerische Freiheit des Einzelnen einzuleiten. Wir wollen uns mit den Menschen, die „Unlike U“ erst ermöglicht haben, solidarisch zeigen und laden darum am 19. Januar alle Interessierten des kreativen Vandalismus ins Bandto Rosso.

Graffiti never dies!

Regisseure:
Henrik Regel & Björn Birg

Artists:
ABIS, ACID79, AZUR, BAS2, BURN, COZ CREW, ESHOK, FINO, FOTO, SVEN, GLOK, HARALD P., INKA, LYTE, MICRO, ONE UP, CREW, PESD, PHERS, POET, REW, ROY, RÜDIGER GLATZ, SKIM, SOE, THE CITY, FAMOUS, TRON, TRUS, WESP, ZEKER81

19.01.2012 | 20:00 Uhr | Bandito Rosso (Lottum Straße 10a)

Organisation:
Red & Anarchist Skinheads (RASH) | North-East Antifascists [NEA]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *