18.6.2016 Potsdam: Pogida-„Großdemo“? LÄUFT NICHT! Babelsberg stellt sich wieder quer!

+++ NAZIAUFMARSCH AM 18. JUNI IN POTSDAM-BABELSBERG VERHINDERN! +++

Nun ist es raus, Pogida bzw. die „Patrioten Potsdam“ haben einen Aufmarsch am nächsten Samstag angemeldet. Beginn soll um 14 Uhr am Rathaus Babelsberg sein und der Aufmarsch soll zum Bahnhof Medienstadt-Babelsberg führen.
Das diesmal nicht Pogida selbst anmeldet ist bezeichnend. Offenbar haben sie erkannt dass ihr Mobilisierungspotential so gut wie gar nicht vorhanden ist. Nun übernimmt das eine Gruppierung, die bis jetzt nur auf Facebook aktiv war und die größte rechte Facebookseite Potsdams unterhält.

Deswegen unterschätzt auf keinen Fall diesen Demoaufruf! Nutzt die Zeit und macht euch und eure Freund_innen, Bekannte und Verwandte mobil! Bereitet euch und die Stadt auf den Tag X vor! Denkt euch kreative Aktionen aus, trainiert und entwickelt Strategien gegen den Naziaufmarsch! Denn nichts anderes wird es sein, ein weiterer Versuch Neonazis nach Potsdam zu mobilisieren und ein Angriff auf unsere Stadt und die bunte Gesellschaft!

Wir werden, sobald die Gegendemos angemeldet und bekannt sind, diese hier wieder posten und euch über Neuigkeiten informieren.

Teilt die Veranstaltung auf allen Kanälen noch intensiver als sonst, ladet all eure Freund_innen ein und informiert Leute auch außerhalb von Facebook mithilfe von Flyern oder Flugblättern zum Beispiel. Nächsten Samstag gibts keine Ausreden! RAUS AUF DIE STRASZE !
#KeinMillimeterdenFaschistinnen #fcknzs #nopogida #blocknazis #p1806