12.09.2011 NPD provoziert am Alex

Die Berliner Behörden haben am Sonntag eine Kundgebung der neofaschistischen NPD auf dem Alexanderplatz zugelassen, nur wenige Gehminuten entfernt vom »Tag der Mahnung« im Lustgarten. Zeit und Ort waren von den Neonazis als bewußte Provokation gewählt: Der Tag der Erinnerung und Mahnung gehört zu den größten regelmäßigen Veranstaltungen in der BRD, die das Gedenken an die Opfer des Faschismus und die Auseinandersetzung mit Rassismus und Neonazismus verbinden.

weiter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *