12.MAI.CB: Naziaufmarsch blockieren, sabotieren, verhindern!

 

Die NPD-Lausitz unter Ronny Zasowk und „Freien Kräften“ haben für Samstag den 12. Mai 2012 eine Demonstration angemeldet. Unter dem Motto „Wir arbeiten – Brüssel kassiert! Raus aus dem Euro!“ wollen Neonazis durch die Cottbuser Innenstadt marschieren. Dies gilt es kollektiv und entschlossen zu verhindern!

Erst kürzlich, am 15.02.2012, dem Jahrestag der Zerstörung kriegswichtiger Infrastruktur in Cottbus, versuchten regionale Neonazis erneut ihre geschichtsrevisionistische Ideologie auf die Straße zu tragen. Mit mäßigen Erfolg: nicht mehr als 180 Neonazis kamen zum Aufmarsch, dessen Verlauf von 7 Blockaden massiv gestört wurde. Wobei mehr als 1500 Menschen an Gegenprotesten teilnahmen und 500 an den Sitzblockaden des Bündnis „Cottbus Nazifrei!“. Der Aufmarsch der Neonazis konnte nur durch wiederholte Polizeiwillkür gegen Blockierer_Innen und eine Ersatzroute mit starker Verspätung durchgesetzt werden. Lediglich 50 Neonazis erreichten Stunden später ihren Abschlussort. […]

 

Innerhalb der letzten Jahren leistete auch die Cottbuser Zivilgesellschaft zunehmend Widerstand gegen das Treiben der Neonazis. So verpuffte erst kürzlich, am 3. März, eine Kundgebung der NPD-Lausitz am zentralen Stadthallenvorplatz, durch einen zahlenmäßig überlegenen Flashmob von „Cottbus Nazifrei!“. Mit zahlreichen Kleinveranstaltungen wie Kundgebungen, versucht die NPD jetzt erneut in der öffentlichen Wahrnehmung zu punkten. In der kapitalistischen Systemkrise wird versucht mit einem eurokritischen Motto an die Ängste der Menschen anzuküpfen und mit verkürzter, rechter „Kapitalismuskritik“ auf Stimmenfang zu gehen.

Wir werden dies nicht hinnehmen! Die Vorbereitungen gegen den Naziaufmarsch im Mai laufen bereits an. Mitte März fand in Cottbus ein Konzert mit bekannten Punk-Bands statt. Regionale Antifaschist_Innen nahmen dies zum Anlass um auf der Bühne die Gäste gegen den kommenden Naziaufmarsch am 12. Mai aufmerksam zu machen. Mit einer Fahne der Antifaschistischen Aktion und einem Transparent mit der Aufschrift „12. Mai CB – Naziaufmarsch verhindern“ wurden die Gäste überrascht. Das Publikum aus mehr als 300 Feiernden begrüßte die Aktion und bedankte sich mit andauernden, laustarken Parolen wie „Alerta Antifascista“.

Es ist davon auszugehen, dass es am 12. Mai auch durch das Bündnis „Cottbus Nazifrei!“ Blockaden geben wird.

Zur überregionalen Mobilisierung wird in den kommenden Wochen eine Infotour geplant. Wenn ihr euch eine Infoveranstaltung in eurer Stadt wünscht, kontaktiert uns unter: antifa-cottbus@riseup.net

Der Mai ist unser – Sommer, Sonne, Antifa!  

Antifa Cottbus „Reaching Through“ | antifa-cottbus[at]riseup.net | www.antifa-cottbus.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *